Kundendatenschutz oder Kundendatenschatz ? Und wie beides Hand in Hand geht

Bei der Kundendatenschutz-Debatte führt oft schon die einfache Frage, was überhaupt zu den Kundendaten zählt, zu Diskussionen. Dabei ist die Antwort ganz einfach: Eigentlich alles. Ein einfaches Beispiel macht dies deutlich:

Sein Gegenüber mit vollem Namen anzusprechen und in das Gespräch immer wieder auch Informationen einzustreuen, die wir im Rahmen unser langjährigen Geschäftsbeziehung über ihn erfahren und uns gemerkt haben, gehört zum klassischen Einmaleins der Kommunikation. Verzichtet man auf derlei, hat man schnell einen unhöflichen Ruf. Vermerken Sie irgendwo diese Informationen für den nächsten Small-talk, sind Sie bereits mitten drin in den Anforderungen des Kundendatenschutzes.

Warum Kundendatenschutz auch aus ganz eigennützigen Motiven unerlässlich ist

Kundendaten sind nicht nur aus Sicht Ihrer Kunden hochsensibel und wertvoll, sondern auch für Ihr Unternehmen. Denn alle Informationen, die Sie über Ihre Kunden gesammelt haben, sind für Ihr Unternehmen im Rahmen der Neukundengewinnung, aber auch der Bestandskundenbeziehung von unvergleichbarem Wert. Geraten diese in falsche Hände, kann das immens gefährlich für Ihr Unternehmen werden. Insofern liegt es auch in Ihrem ureigensten Interesse, dem Thema Kundendatenschutz oberste Priorität einzuräumen.

Europäisches Recht für den Kundendatenschutz immer wichtiger

Nach zahlreichen Missbrauchsfällen, bei denen schwarze Schafe sensible Kundendaten weitergegeben haben, steht die Thematik nicht nur auf bundesdeutscher Ebene, sondern auch auf europäischer Ebene immer stärker im Fokus. Länderübergreifende Regelungen sind auch deshalb von großer Wichtigkeit, da ein Großteil der Kundendaten mittlerweile online und somit auch über Landesgrenzen hinweg gesammelt werden.

Zu allem Überfluss widersprechen sich in der Praxis oft unterschiedliche Instanzen und die Rechtsprechung verschiedener Länder, was abschließende Beurteilungen im Kundendatenschutz weiter erschweren.

In welchen Fällen Regelungsbedarf besteht

Einen Schwerpunkt bildet zum einen die Fragestellung, wie personenbezogene Daten überhaupt erhoben werden dürfen. Hier spielen die Möglichkeiten und Grenzen des Adresshandels ebenso eine Rolle wie die notwendigen Werbeeinwilligungen.

Aber auch Bestandskundendaten erfordern eine konsequente Ausrichtung am Kundendatenschutz. Spätestens seit CRM und Big Data für viele Unternehmen die Basis für ihre nachhaltigen Kundenbeziehungen darstellen, werden auf den Unternehmens- und speziell den Marketingservern massenweise Kundendaten gesammelt, analysiert und weiterverarbeitet.

Transparenz und klare Kommunikation ist das A und O

Gerade durch das Vorpreschen einiger Internetgiganten, die hemmungslos online Kundendaten sammeln und aggregieren, fühlen sich viele Verbraucher schutzlos der Datenkralle ausgesetzt. Wichtig ist, dass Sie als Unternehmer

  • größte Vorsicht in Bezug auf Ihre Kundendaten walten lassen,
  • Kunden mit klaren Datenschutzvereinbarungen informieren, welche Daten Sie zu welchen Zwecken sammeln und
  • Kunden auf Nachfrage klar kommunizieren, welche Daten Sie über sie erfasst haben und diese auf Wunsch natürlich auch zu löschen.
Gratis-Download

Es gibt ein Thema im Datenschutz, das Datenschutzverantwortliche gern vor sich herschieben. Die Rede ist vom Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten.

Jetzt downloaden
Kundendatenschutz

| Wolfram von Gagern - Auch Autos können gehackt werden, wie Wissenschaftler an den Universitäten San Diego, California und Washington jetzt bewiesen haben. Hierbei nutzten… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Ein Fall im Südwesten Deutschlands sorgt für Aufsehen: ein Vermieter, so berichtet die Badische Zeitung, soll seine vermieteten Wohnungen entweder per… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Facebook steht ja schon seit längerem in der Kritik, Verbraucherschutzministerien Aigner hat unlängst damit gedroht, ihr Profil aus Facebook zu… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Es war eine Idee des Chaos Computer Clubs: der Datenbrief. Die Idee des Datenbriefs sieht vor, dass Firmen Verbraucher einmal jährlich über die über… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Die Europäische Kommission plant, den Umgang mit und die Entsorgung von Elektronikschrott neu zu regeln. Ziel ist zwar ein umweltfreundlicher Umgang… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Nachdem das SWIFT-Abkommen durch das Europäische Parlament wegen Datenschutzbedenken gekippt worden war, stellte sich nun natürlich die Frage: wie… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat wohl den Datenschutz entdeckt. Die „Süddeutsche Zeitung“ und „ORF Futurezone“ berichteten von… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Einen interessanten Artikel veröffentlichte Mitte Januar die Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Autor ist der Sprecher des Chaos Computer Clubs, Frank… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Wie gemeldet, hält der Düsseldorfer Kreis den Einsatz von „Google Analytics“ für unzulässig. Nun kommen die ersten Meldungen, dass Rechtsanwälte hier… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Heutzutage sind Kunden ihren Unternehmen nicht mehr allzu treu. Es ist nur verständlich, dass manches Unternehmen verlorene Kunden wieder… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - In Österreich wird gerade die Einführung „intelligenter Stromzähler“ eines Energieunternehmens heftig diskutiert. Diese lassen sich aus der Ferne… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Fragt man viele Männer dieser Republik, kommt Weihnachten jedes Jahr vollkommen überraschend. Aber eine gute Vertriebsorganisation ist auf Weihnachten… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Irgendwie waren die bayrischen Tätigkeitsberichte beim Durchstöbern heute am Interessantesten: Im 3. Tätigkeitsbericht des „Landesamt für… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Eine junge Frau kaufte in einem Laden ein Handy. Dabei wurden ihre Daten in die Kundendatenbank aufgenommen. Wegen eines Umtausches sprach sie wieder… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Immer wieder hört man von Geschäftsführern von Unternehmen, die im B2B-Umfeld unterwegs sind, den Einwand: „wir speichern ja keine personenbezogenen… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Zu Recht haben wir uns über die Datenschutzskandale der letzten Monate in Europa so richtig geärgert. Mal ein paar kurz zusammengefasst: Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Im Zeitalter der Informationsgesellschaft gewinnen gerade Newsletter gegenüber der klassischen Werbepost immer mehr an Bedeutung. Doch insbesondere im… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Unverlangt zugesendete Werbe-E-Mails (Spam) sind wohl eine der unangenehmsten Plagen unserer Informationsgesellschaft. Auch bei den Inhalten gibt es… Artikel lesen

Produktempfehlungen

111 ausgewählte Ideen für ein einfacheres Leben

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

Jobs