Datenschutz – ein Thema für das gesamte Unternehmen

Der Datenschutz entwickelt sich nicht nur in deutschen Unternehmen mittlerweile in fast allen Abteilungen und Bereichen zu einem zentralen Thema. Wenn auch nicht immer die beliebteste Materie, so sorgt der Austausch rund um die Erfordernisse des Datenschutzes zumindest immer für hochemotionale Diskussionen.

Woher kommt dieser „Datenschutz-Hype“?

Grundsätzlich spricht man vom Datenschutz, wenn es um den Schutz der personenbezogenen Daten vor Missbrauch geht. Entsprechend handelt es sich um ein altbekanntes Thema, das jedoch in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat.

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen es mittlerweile Unternehmen, immer größere Mengen an  Daten automatisiert zu erheben, zu verarbeiten und auch zu verknüpfen. Desweitern stellen auch viele Internetnutzer – ob bewusst oder unbewusst – ihre Daten zur Verfügung, allein weil jeder der im Internet surft Spuren hinterlässt. Diese Daten werden im Zuge des Customer-Relationship-Managements genutzt, um die Kundenbeziehungen zu intensivieren.

Alle diese personenbezogenen Daten unterliegen dem Datenschutz und betreffen nahezu alle Unternehmensbereiche.

Beispiele für vom Datenschutz betroffene Abteilungen

Naheliegend ist natürlich die Personalabteilung. Denn hier laufen alle Daten über Mitarbeiter zusammen. Und nicht nur die Personalakte gehört datenschutzrechtlich gesichert, auch alle Aufzeichnungen über Krankheits- und Fehltage, Gehaltszahlungen oder Arbeitszeiten sind natürlich schützenswert. Nicht nur bei Mitarbeitern müssen die Personaler oberste Vorsicht walten lassen, bereits im Bewerbungsverfahren sind höchste Anforderungen an den internen Datenschutz zu stellen.

Der Datenschutz im Marketing und Vertrieb wird aufgrund der bereits beschriebenen Daten, die für das implementierte CRM-System von Interesse sind, immer wichtiger und komplexer.

Die IT-Abteilung mit Zugriff auf i.A. alle Server und Rechnerkapazitäten sind besonders zu sensibilisieren, jegliche datenschutzrechtliche Vorgaben einzuhalten.

Der Datenschutzbeauftragte hält die Zügel in der Hand

Früher hieß es augenzwinkernd, Datenschutzbeauftragter sei der im Unternehmen, der zum falschen Zeitpunkt nicht schnell genug am Chefbüro vorbeigelaufen ist. Diese müde Anekdote ist mittlerweile nicht mehr haltbar. Aufgrund der sensiblen Thematik, die in so vielen Bereichen des Unternehmens vorkommt und deren Einhaltung von so großer Relevanz für die Unternehmen ist, handelt es sich hier um einen sehr verantwortungsvollen und komplexen Aufgabenbereich. Datenschutzbeauftragte können intern oder auch extern bestellt werden. Sie müssen bestellt werden, wenn in nicht öffentlichen Stellen (Unternehmen und Vereine) mehr als neun Personen Zugriff auf personenbezogene Daten haben.

Gratis-Download

5 Schritte, mit denen Sie dem Datenschutz Rechnung tragen

Jetzt downloaden
Datenschutz

| Wolfram von Gagern - Heutzutage sind Kunden ihren Unternehmen nicht mehr allzu treu. Es ist nur verständlich, dass manches Unternehmen verlorene Kunden wieder… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Um die Daten und Berechtigungen der Beschäftigten verwalten zu können, verfügt vielleicht auch Ihr Systemadministrator über die umfassendsten… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Der Staat braucht immer Geld, das ist eine Binsenweisheit. Und in Zeiten knapper öffentlicher Kassen und der aus der Wirtschaftskrise zu erwartenden… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Microsoft hat Anfang der Woche seinen Security Intelligence Report 2009 veröffentlicht. Hiernach hat sowohl die Verbreitung von Phishing als auch von… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Auch in der letzten Woche taten sich zwei Unternehmen unfreiwillig durch Datenpannen hervor: die Bundesagentur für Arbeit und gleich zweimal Libri. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Die Nutzung von BlackBerries wird von Datenschützern und IT-Sicherheitsexperten schon seit geraumer Zeit misstrauisch beäugt. Gab es doch in der… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Seit dem 01.09.2009 ist ja die BDSG-Novelle II in Kraft und damit auch Verschärfungen hinsichtlich des Vertragsverhältnisses zwischen Auftragnehmer… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - In Österreich wird gerade die Einführung „intelligenter Stromzähler“ eines Energieunternehmens heftig diskutiert. Diese lassen sich aus der Ferne… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Fragt man viele Männer dieser Republik, kommt Weihnachten jedes Jahr vollkommen überraschend. Aber eine gute Vertriebsorganisation ist auf Weihnachten… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Irgendwie waren die bayrischen Tätigkeitsberichte beim Durchstöbern heute am Interessantesten: Im 3. Tätigkeitsbericht des „Landesamt für… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Eine junge Frau kaufte in einem Laden ein Handy. Dabei wurden ihre Daten in die Kundendatenbank aufgenommen. Wegen eines Umtausches sprach sie wieder… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Google hat ja einen Ruf als „Datensammelkrake“. Wäre man als Unternehmen in dieser Situation, nämlich einen suboptimalen Ruf wegen irgendwas zu haben,… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Immer wieder hört man von Geschäftsführern von Unternehmen, die im B2B-Umfeld unterwegs sind, den Einwand: „wir speichern ja keine personenbezogenen… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Die informationelle Selbstbestimmung zählt ja genauso zu den Grundrechten wie die Unverletzlichkeit der Wohnung. Und zwei Gesetzesänderungen haben den… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Mit knapp 3 Jahren Verspätung, startete am 01.10. die elektronische Gesundheitskarte (eGK) in der Region Nordrhein. Bis Ende 2010 soll sie dann… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - In St. Ingbert bekamen Grundschüler Wahlwerbung von den Grünen (weil die Stadt falsche Adressen geliefert hatte), in Hanau bekamen die Mitglieder des… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Den Arbeitnehmer treffen sowohl gesetzliche Pflichten zur Verschwiegenheit als auch vertragliche. So hat er Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse nach §… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Datenschutz ist ein Thema, dass die Bürger berührt und sie auch in ihrer Wahlentscheidung beeinflusst. Da ist es dann doch gut, wenn man sich mit dem… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - …die Schweizer. Besser: Ein Schweizer Unternehmen hat eine neue Geschäftsidee, die Firma Carindex bietet in der Schweiz einen besonderen Service: Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Zu Recht haben wir uns über die Datenschutzskandale der letzten Monate in Europa so richtig geärgert. Mal ein paar kurz zusammengefasst: Artikel lesen

Produktempfehlungen

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

So wird Kundenberatung einfach - und nachweisbar für Sie als PDL!

Jobs