Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Sprachstil optimieren

0 Beurteilungen

Erstellt:

Rede-Auftritt: So optimieren Sie Ihren Sprachstil

Ein guter Grundwortschatz reicht aus, um überzeugende Reden und Präsentationen zu konzipieren. Natürlich ist ein Stilwörterbuch immer hilfreich, um nach verwandten Begriffen zu suchen. Hilfsverben wie „sein“ sollten Sie möglichst selten einsetzen.

Schreiben Sie Ihre Rede vor allem in kurzen und bündigen Sätzen. Insbesondere Ihre zentralen Aussagen, wie „Dieses Projekt schlägt eine neue Seite in unserer Firmengeschichte auf“ prägen sich bei den Zuhörern ein.

Sprechstil optimieren: Halten Sie sich an die Regel - Ein Gedanke , ein Satz!

Sprachstil optimieren: Verben bevorzugt

Bevorzugen Sie stets Verben, verwenden Sie nicht zu viele Substantive. Der Nominalstil, eine Aneinanderreihung von Hauptwörtern, wirkt für die Zuhörer ermüdend. Das ist „Schreibe“, keine Rede!

Vermeiden Sie also Formulierungen wie „Die Verantwortung für die Durchführung der ersten Phase liegt bei der Leitung der Abteilung ...“

Verben sind dynamischer – scheuen Sie sich daher nicht, Verben auch an den Anfang Ihres Satzes zu ziehen: „Gehen Sie davon aus, dass die Veränderungen rascher eintreten ...“

Vermeiden Sie in der Rede auch Passiv- oder Konjunktivkonstruktionen. Diese könnten missverständlich oder unverbindlich wirken und den Zuhörer eventuell überfordern. Sagen Sie also nicht: „Durch Erreichen dieses Ziels würde die Situation des Unternehmens entscheidend verbessert“, sondern: „Wenn wir dieses Ziel erreichen, haben wir das Unternehmen einen entscheidenden Schritt vorangebracht.“

Sprachstil optimieren: bildreiche Sprache

Versuchen Sie, bildreich zu sprechen. Bieten Sie Ihren Zuhörern verbal visuelle Hilfen an, beispielsweise so:

„Dieses Projekt ist ein gemeinsames Haus, in welchem wir arbeiten. Wichtig ist, dass wir unser Projekt wie ein Mehrfamilienhaus gut strukturieren ...“

Dadurch entstehen Bilder in den Köpfen Ihrer Zuhörer.

Sprachstil optimieren: positiv Formulieren

Verzichten Sie auf Negativformulierungen. Sagen Sie die Dinge möglichst positiv. Also nicht:

„Wir haben unser Ziel im letzten Jahr nicht erreicht.“

Besser:

„Wir haben im letzten Jahr unser Ziel fast erreicht und haben gute Chancen, den Rückstand aufzuholen.“

Sprachstil optimieren: "Wir ..."

Das Wörtchen „ich“ sollten Sie nicht überstrapazieren.

Sie können es bei persönlichen Botschaften einsetzen:

„Ich verschweige nicht, dass dies viel Anstrengung kosten wird.“

Sprachstil optimieren: Einstieg und Schluss

Legen Sie viel Energie in den Anfang und in den Schluss Ihrer Rede. Am Anfang Ihrer Rede versuchen Sie, Ihre Zuhörer mit einem kleinen Witz zu überraschen oder eine Anekdote zu erzählen. Allerdings sollte diese kleine Erzählung inhaltlich zu Ihrer Rede passen.

Zum Schluss sollten Sie noch einmal Ihre Argumente zusammenfassen und mit einem Schlussappell enden. Dieser Schlussappell darf natürlich nicht zu stereotyp sein, das heißt, sagen Sie keine Sätze, die einfach abgedroschen sind, wie „Gemeinsam werden wir es schon schaffen“, sondern beispielsweise:

„Wir alle müssen uns gemeinsam anstrengen, damit wir unsere Ziele bis 2013 erreichen.“

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
59 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede