Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

ASR A1.2: Raumabmessungen und Bewegungsflächen

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Jetzt sind auch Raumabmessungen, Lufträume, Grund- und Bewegungsflächen sowie lichte Höhen von Arbeitsräumen geregelt. Damit von allem genug vorhanden ist, hat die BAuA im September 2013 die neue ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ veröffentlicht.

 

Sicherheit, Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten sollen nicht durch beengte Räume beeinträchtigt werden – dafür will die ASR A1.2 sorgen. Für den erforderlichen Bewegungsfreiraum sind die Körpermaße des Menschen ausschlaggebend, und bei den Werten in dieser ASR handelt es sich um Mindestwerte.
Grundflächen in Arbeitsstätten setzen sich aus unterschiedlich genutzten Flächen zusammen: Bewegungsflächen für die Beschäftigten, Flächen für die Verkehrswege, Stell- und Funktionsflächen für Arbeitsmittel und Flächen für Sicherheitsabstände.
Für einen einzelnen Arbeitsplatz müssen Sie 8 Quadratmeter Grundfläche einplanen – jeder weitere benötigt nur noch 6 Quadratmeter. In Zellenbüros müssen inklusive Möbeln 8 bis 10 Quadratmeter vorhanden sein. Großraumbüros brauchen 12 bis 15 Quadratmeter pro Person, da die Kollegen hier mehr gestört werden – sowohl optisch als auch akustisch.
Als Bewegungsfläche müssen am Arbeitsplatz oder in der Nähe 1,5 Quadratmeter vorhanden sein – bei sitzender oder stehender Tätigkeit nur ein Quadratmeter (1 x 1 Meter). Für stehende nicht aufrechte Arbeiten sind 1,2 Meter Tiefe vorgeschrieben. Mehrere direkt nebeneinander liegende Arbeitsplätze müssen mindestens 1,2 Meter breit sein.
Bewegungsflächen dürfen sich nicht mit anderen Flächen überlagern – zum Beispiel anderen Bewegungsflächen oder Stellflächen. Ausnahmen sind Flächen, auf denen sich Arbeitsmittel befinden, die der jeweilige Kollege selbst nutzt.

 

Um die nötigen Funktionsflächen zu ermitteln, müssen Sie alle denkbaren Betriebszustände berücksichtigen. Für die Sicherheitsabstände müssen Sie eine Gefährdungsbeurteilung durchführen – um Ganzkörperquetschungen zu vermeiden, sind mindestens 50 Zentimeter vorgeschrieben.
Wie hoch die Räume sein müssen, hängt von ihrer Grundfläche ab:

  • bis 50 Quadratmeter mindestens 2,5 Meter
  • über 50 Quadratmeter mindestens 2,75 Meter
  • über 100 Quadratmeter mindestens 3 Meter
  • über 2000 Quadratmeter mindestens 3,25 Meter

Überwiegend sitzende Kollegen benötigen einen Luftraum von 12 Kubikmetern pro Person, überwiegend nichtsitzende 15 und schwer körperlich arbeitende 18 Kubikmeter. Wenn neben den Kollegen auch Gäste anwesend sein können, dann sind für diese pro Person mindestens 10 Kubikmeter vorgeschrieben.
Wie hoch und breit Ihre Verkehrs- und Fluchtwege sein müssen, steht in der ASR A1.8 „Verkehrswege“ und der ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige