Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Neue ASR A1.8: Verkehrswege

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Die Ende November 2012 veröffentlichte ASR A1.8 ersetzt in einem Rutsch die alten Arbeitsstätten-Richtlinien ASR 17/1,2 „Verkehrswege“, ASR 18/1-3 „Fahrtreppen und Fahrsteige“ sowie die ASR 20 „Steigeisengänge und Steigleitern“.

 

Die neue ASR klärt zunächst die „Zielstellung“, den „Anwendungsbereich“ und die „Begriffsbestimmungen“. Weiter geht es um das Einrichten und Betreiben von Verkehrswegen sowie die Instandhaltung und sicherheitstechnische Funktionsprüfung. Auch abweichende/ergänzende Anforderungen an Baustellen werden geklärt.
Die ASR A1.8 gilt nicht für Zu- und Abgänge von Arbeitsmitteln nach § 2 Abs. 1 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie für Fahrzeuge zum Personen- und Gütertransport.
Um auszuschließen, dass der Betrieb Ihrer Verkehrswege die Sicherheit und Gesundheit der Kollegen gefährdet, müssen Sie schon bei der Planung dafür sorgen, sie möglichst übersichtlich und geradlinig zu führen.
Die Mindestbreite der Wege für den Fußgängerverkehr in der ASR A1.8 ergibt sich aus der ASR A2.3 „Flucht- und Rettungswege“. Da Ihre Verkehrswege nicht durch einzelne Stufen unterbrochen werden dürfen, sind in der ASR A1.8 auch die maximalen Neigungen für unterschiedliche Schrägrampen geregelt.
Die Mindestbreite der Wege für den Fahrzeugverkehr stellt die ASR A1.8 mit Rand- und Begegnungszuschlägen in Bild und Berechnung dar. Auch zur richtigen Gestaltung von Treppen sind Maßangaben und Schaubilder enthalten.

 

Für Steigeisen und Steigleitersprossen gibt die ASR A1.8 die erforderlichen Mindestmaße der Auftrittsbreiten vor. Auch die Anforderungen an Einrichtungen zum Schutz gegen Absturz – zum Beispiel PSAgA – ist abhängig von möglichen Fallhöhen dargestellt.

Eigene Abschnitte befassen sich mit Laderampen sowie Fahrtreppen und Fahrsteigen. Das Kapitel „Betreiben von Verkehrswegen“ geht auf mögliche Gefährdungen, geeignete Schutzmaßnahmen, Transportvorgänge sowie Gefährdungen und Mängel von Fahrtreppen und Fahrsteigen ein.

Die „Anforderungen an Baustellen“ schließlich enthalten etliche von den allgemeinen Vorgaben abweichende Maßangaben.

Mit der ASR A1.8 korrespondieren diese Technischen Regeln:

  • ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“
  • ASR A2.1 „Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen, Betreten von Gefahrenbereichen“
  • ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“
  • ASR A3.4 „Beleuchtung“
  • ASR A3.4/3 „Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme“
  • TRBS 2152 Teil 1 „Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Beurteilung der Explosiongefährdung“

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige