Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Neue Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung

0 Beurteilungen
Arbeitsschutz Betriebssicherheitsverordnung

Von Wolfram von Gagern,

Frage: Letztes Jahr gab es zahlreiche Änderungen bei den Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung. Gibt es solche Änderungen auch für 2011?

Frage: Letztes Jahr gab es zahlreiche Änderungen bei den Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung. Gibt es solche Änderungen auch für 2011?

Leitninien zur Betriebssicherheitsverordnung im September 2010 aktualisiert

Antwort: Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) gibt dem Praktiker immer wieder Rätsel auf. Hier Licht ins Dunkel zu bringen und Ihnen als Sicherheitsfachkraft mehr Sicherheit bei der rechtskonformen Anwendung der Vorschriften zu geben, ist Ziel der „Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung“, die der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik im September 2010 erneut aktualisiert hat. Dabei wurden 5 neue Leitlinien aufgenommen und andere geändert. 6 Leitlinien wurden zurückgezogen. Die wichtigsten Klarstellungen der geänderten Leitlinien zu Fragen, zu denen uns immer wieder Leserfragen erreichen, haben wir hier für Sie kurz zusammengefasst.

Welche Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung geändert wurden

Geändert wurden unter anderem die Leitlinien zu den 4 folgenden Themen:

  1. Fassaden- und Fensterreinigungsarbeiten (Leitlinie A 4.2): Wenn zeitweilige Arbeiten an hochgelegenen Arbeitsplätzen nicht auf sichere Weise und unter angemessenen ergonomischen Bedingungen von einer geeigneten Standfläche (z. B. einem Podest) aus verrichtet werden können, sind Arbeitsmittel auszuwählen, die am ehesten geeignet sind, um sichere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Dabei muss dem kollektiven Gefahrenschutz Vorrang vor dem individuellen Gefahrenschutz gegeben werden. Zugangs- und Positionierungsverfahren unter Zuhilfenahme von Seilen dürfen nur angewandt werden, wenn die Verwendung anderer, sichererer Arbeitsmittel nicht verhältnismäßig ist und wenn die Gefährdungsbeurteilung ergibt, dass die betreffende Arbeit sicher durchgeführt werden kann. (5.1.5 Anhang 2 BetrSichV).

    Tipp: Weitere Hinweise hierzu enthält die TRBS 2121 Teil 3 „Gefährdungen von Personen durch Absturz – Bereitstellung und Benutzung von Zugangs- und Positionierungsverfahren unter Zuhilfenahme von Seilen“, die Sie im Premiumbereich unserer Website www.bwr-media.de downloaden können.
  2. Beschaffung gebrauchter Arbeitsmittel (Leitlinie A 7.2): Kauft ein Arbeitgeber gebrauchte Arbeitsmittel und stellt sie den Beschäftigten in seinem Betrieb erstmalig zur Verfügung, sind folgende Fälle zu unterscheiden:
  • Bei der Einfuhr gebrauchter Maschinen aus Drittstaaten (also von außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) müssen diese die Anforderungen der dafür geltenden EG-Richtlinien (z. B. Maschinenrichtlinie) erfüllen.
  • Beim Kauf innerhalb des EWR hat der Arbeitgeber hinsichtlich der Bereitstellung und der Benutzung des Arbeitsmittels entsprechend § 4 BetrSichV dafür zu sorgen, dass bei bestimmungsgemäßer Benutzung die Sicherheit gewährleistet ist. Dies hat er durch entsprechende Maßnahmen auf Grund der durchgeführten Gefährdungsbeurteilung sicherzustellen, wie z. B. Nachrüstung mit Sicherheitseinrichtungen. Die Arbeitsmittel müssen mindestens dem Anhang 1 BetrSichV entsprechen, wenn die Benutzung der Arbeitsmittel mit einer entsprechenden Gefährdung für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten verbunden ist.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige