Gratis-Download

Arbeitsstätten sind so einzurichten, zu benutzen und instand zu halten, dass von ihnen keine Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen für die...

Jetzt downloaden

Sicherheitszeichen für Bauarbeiten nach ASR A1.3

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Frage: Gelten bei Bauarbeiten die Sicherheitszeichen aus den ASR?

 

Antwort: Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten gelten auch für Bauarbeiten. Sie können sich bei den Sicherheitszeichen also an der ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ orientieren.

Die ASR A1.3 gibt Sicherheitszeichen für Verbote, Warnungen, Gebote und sonstige sicherheitsrelevante Hinweise wie Rettung und Brandschutz vor. Dafür sind Schilder, Aufkleber oder auch aufgemalte Kennzeichen zulässig. Als Kennzeichnung bei Bauarbeiten sind unter anderem folgende Sicherheitszeichen von Bedeutung:
1. Verbotszeichen (rund, schwarz-rot auf weißem Grund), die gefährliches Verhalten untersagen, z. B.

  • Rauchen verboten (P001)
  • Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten (P002)
  • Kein Trinkwasser (P005)
  • Zutritt für Unbefugte verboten (P006)
  • Berühren verboten (P008)
  • Nicht berühren, Gehäuse unter Spannung (P009)

2. Warnzeichen (dreieckig, schwarz auf gelbem Grund), die auf Risken oder Gefahren hinweisen, z. B.

  • Warnung vor einer Gefahrstelle (W000)
  • Warnung vor feuergefährlichen Stoffen (W001)
  • Warnung vor schwebender Last (W006)
  • Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung (W008)
  • Warnung vor Absturzgefahr (W015)
  • Warnung vor explosionsfähiger Atmosphäre (W021)
  • Warnung vor Kippgefahr beim Walzen (W024)

 

 

3. Gebotszeichen (rund, weiß auf blauem Grund), die ein bestimmtes Verhalten vorschreiben, z. B.

  • Augenschutz benutzen (M001)
  • Schutzhelm benutzen (M002)
  • Gehörschutz benutzen (M003)
  • Fußschutz benutzen (M005)
  • Handschutz benutzen (M006)
  • Auffanggurt benutzen (M009)

4. Rettungszeichen (viereckig, weiß auf grünem Grund), die Rettungswege, Notausgänge und Einrichtungen der Ersten Hilfe kennzeichnen oder den Weg dorthin markieren, z. B.

  • Richtungsangabe für Erste-Hilfe-Einrichtungen, Rettungswege, Notausgänge (E001/E002)
  • Erste Hilfe (E003)
  • Krankentrage (E004)
  • Notruftelefon (E007)
  • Arzt (E008)
  • Rettungsweg/Notausgang (E009/E010)
  • Sammelstelle (E011)

5. Brandschutzzeichen (viereckig, weiß auf rotem Grund), die Feuermelde- und Feuerlöscheinrichtungen kennzeichnen, z. B.

  • Löschschlauch (F003)
  • Leiter (F004)
  • Feuerlöscher (F005)
  • Brandmeldetelefon (F006)
  • Mittel und Geräte zur Brandbekämpfung (F007)
  • Brandmelder (manuell) (F008)

Hindernisse und Gefahrstellen werden durch diagonale Streifen mit einem Neigungswinkel von 45° im Breitenverhältnis von 1:1 gekennzeichnet. Gelb-schwarze Streifen werden bei ständigen, rot-weiße bei vorübergehenden Hindernissen und Gefahrstellen eingesetzt.
Achten Sie vor allem darauf, dass die Sicherheitszeichen gut zu sehen sind: Bringen Sie sie dort an, wo keine Gefahr besteht, dass sie von Material oder Fahrzeugen verdeckt werden.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige