Gratis-Download

Unabhängig von der Branche, den Tätigkeiten und der Anzahl der Mitarbeiter ist jedes Unternehmen verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen.

Jetzt downloaden

5 Punkte, die Sie beim Thema "Psyche" und "Bildschirmarbeitsplatz" kennen müssen

4 1 Beurteilungen
Komputer
Urheber: peshkova | Fotolia

Von Peter Strohbach ,

Natürlich ist der Computer und damit der Bildschirmarbeitsplatz in vielen Branchen, ob Verwaltung, Industrie oder Dienstleistungsbereich, nicht mehr wegzudenken. Und die modernen Geräte sind inzwischen auch sehr ausgereift. Doch es wäre ein Trugschluss, daraus zu folgern, dass kaum mehr psychische Belastungen auftreten würden. Im Gegenteil: Es gibt hier 5 grundlegende Probleme, die Sie unbedingt kennen sollten.

1. Eine falsche ergonomische Gestaltung

Eine solche Einrichtung des Arbeitsplatzes führt zu starken Rückenschmerzen: der starre Stuhl, das Licht aus der falschen Richtung, der kleine Schreibtisch – wenn Menschen mehr als 2,5 Stunden am Tag sitzen, muss es dafür körperliche Ausgleichsbewegungen geben. Sonst drohen Verspannungen, Konzentrationsmängel, Schmerzen u. Ä.

Deshalb lohnen sich Investitionen in den Arbeitsplatz, denn AU-Tage sind ungleich teurer als höhenverstellbare Schreibtische. Bei der Begehung wird ein Betriebsarzt Sie gerne auf die Arbeitsplatzverordnung aufmerksam machen, da ansonsten eine Strafe von bis zu 15.000 s oder sogar eine Betriebsstilllegung droht.

2. Fehlende Regeln und Strukturen führen zu einer psychischen Ermüdung

Welche Internetseiten darf ich aufrufen? Wann rufe ich den Support an? Was mache ich, wenn der Virenscanner eine seltsame englische Meldung bringt? EDV-Anwender müssen sich nahezu täglich mit EDV-Mitteilungen herumschlagen, die ihnen manchmal schlicht unbekannt sind. Gibt es keine klaren Regeln (z. B. die Datensicherung betreffend) und keine Entscheidungsstrukturen, erzeugt dies früher oder später Frust und die innere Kündigung folgt – der Fachmann spricht von einer psychischen Ermüdung.

Das bedeutet für Sie: Nehmen Sie die EDV ernst – sie ist nicht einfach nur ein „Apparat zum Tastendrücken“, sondern ein hochkomplexes Gerät. Überlegen Sie sich zusammen mit den Anwendern, welcher Stress im Umgang mit dem Gerät besteht und was gewünscht wird, damit das Arbeiten reibungsfreier und entspannter verläuft.

Anzeige

 

3. Mangelnde Kompetenz führt zu psychischer Erschöpfung

Oft arbeiten Anwender mit Programmen und Betriebssystemen, für die sie nicht oder nicht ausreichend geschult worden sind. Das Problem: Fehlbedienungen haben einen enormen Mehraufwand zur Folge, weil beispielsweise minutenlang gesucht wird, wie eine Eingabe rückgängig gemacht werden kann oder in welchem Ordner sich das versehentlich gespeicherte Dokument befindet.

Tipp: Schulung lohnt sich! Abgesehen vom neuen Wissen ist dies auch eine Maßnahme gegen psychische Belastung, die Sie dokumentieren sollten. Bedenken Sie, dass jede fehlerhafte Bedienung für die Anwender eine Störung darstellt, die sich zu einem enormen Zeitverlust im Laufe eines Arbeitstages aufaddiert.

4. Schlecht erreichbarer Support erhöht die psychische Belastung

Natürlich macht der Drucker immer dann Probleme, wenn man ihn braucht. Oder der Beamer findet keine Datenquelle, wenn die Präsentation beginnt. Oder das Internet ist gerade dann so langsam, wenn man auf eine wichtige E-Mail wartet. Mit anderen Worten: Sorgen Sie dafür, dass ein EDV-Support erreichbar ist, und schließen Sie einen Wartungsvertrag ab.

Tipp: Oft gibt es kleine IT-Dienstleister, die bei Bedarf schnell und unbürokratisch mit einer Fernwartung helfen. Organisieren Sie unbedingt eine solche Entlastung Ihrer Mitarbeiter, indem Sie einen IT-Experten beauftragen.

5. Unkoordinierte Updates erzeugen Stress und Druck

Sehr oft passiert es, dass das Betriebssystem während der Arbeitszeit aktualisiert wird, neue Updates für die Textverarbeitung heruntergeladen werden und der Virenscanner mitten am Tag das System blockiert, um sich zu aktualisieren. Deshalb ist es umso wichtiger, dass ein EDV-Experte den PC korrekt einstellt und dafür sorgt, dass solche Updates beispielsweise erst nach Arbeitsende oder in der Mittagspause aktiviert werden.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Einfach. Innovativ. Erfolgreich.

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Rechtssicher installieren. Umsatz steigern. Überzeugend kommunizieren.

Jobs