Gratis-Download

Unabhängig von der Branche, den Tätigkeiten und der Anzahl der Mitarbeiter ist jedes Unternehmen verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen.

Jetzt downloaden

Sicherheit beim Umgang mit Regalen

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Als Lagerbetreiber sind Sie für die Sicherheit der Mitarbeiter und anderer Personen verantwortlich, die sich in der Nähe Ihrer Regale aufhalten. Was Sie beachten müssen, wenn Sie Regale einsetzen, das steht in der europäischen Norm DIN EN 15635 und der deutschen BGR 234.

 

Ende 2012 hat die Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution die BGI 5166 mit Hinweisen und Empfehlungen zum aktuellen Stand bei der „Sicherheit von Regalen“ veröffentlicht. Darin sind die rechtlichen Grundlagen und Anforderungen an Bau und Prüfung zusammengefasst.

Wenn Sie Regale einsetzen, dann müssen Sie sich vor allem davon überzeugen, dass diese unbeschädigt und sicher aufgestellt und die Lasten darauf gleichmäßig verteilt sind. Außerdem darf das Lagergut nicht zu schwer, zu groß oder instabil sein.
Nach der Betriebssicherheitsverordnung müssen Regale jährlich fachkundig überprüft und Schäden umgehend gemeldet werden. Die folgenden Kriterien sollten Sie nach der BGI 5166 berücksichtigen:

 

 

  1. Entsprechen die Regale den Vorgaben der Montageanleitung? Achten Sie besonders auf die Tragfähigkeit.
  2. Sind die Regale unbeschädigt? Die DIN EN 15635 gibt für Schäden an Stützen und Verbänden drei Gefahrenstufen vor.
  3. Welche Konsequenzen haben die Gefahrenstufen? Bei Grün müssen Sie die Regale überwachen, bei Orange entlasten und bei Rot sperren.
  4. Wurden die Regale durch Stöße oder Überlastung beschädigt? Entlasten Sie sie, wenn sie zu stark verformt oder durchgebogen sind.
  5. Stehen die Regale lotrecht? Überprüfen Sie, ob sich schiefe Stützen noch innerhalb der Vorgaben des Herstellers befinden.
  6. Sind Schweißnähte oder das Grundmaterial rissig? Lassen Sie die Regale von einem Fachbetrieb beurteilen und gegebenenfalls reparieren.
  7. In welchem Zustand befinden sich die Sicherungen? Aushebesicherungen, Sicherungen gegen Verschieben und Anfahrschutz müssen vorhanden und in ordnungsgemäßem Zustand sein.
  8. Ist der Boden tragfähig genug? Die Regale dürfen nicht einsinken. Gegebenenfalls müssen Sie die Belastung anders verteilen oder das Fundament verstärken.
  9. Ist das Gewicht gleichmäßig auf den Regalen verteilt? Werden die Regale bis an ihre Grenze belastet, dann können sie auch leicht überlastet werden, wenn das Gewicht asymmetrisch verteilt ist.
  10. Sind Paletten richtig eingestellt? Auch verschobene Paletten können die Regale asymmetrisch belasten.
  11. Sind an den Regalen Hinweise zur Belastung und Bedienung angebracht? Sorgen Sie dafür, dass die notwendigen Informationen vorhanden sind – auch zum Umgang mit Schäden.
  12. Ist das Lagergut nicht zu schwer? Wenn die Regale beladen werden, müssen Strecken- und Punktlasten berücksichtigt werden.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!