Gratis-Download

Als Fuhrparkmanager sind Sie nicht nur für die permanente Einsatzbereitschaft der betriebseigenen Fahrzeugflotte verantwortlich. Oft übernehmen Sie...

Jetzt downloaden

Kosten für Fahrzeugkennzeichnungen und Umlackierungen können Sie immer sofort abschreiben

0 Beurteilungen

Erstellt:

Kaum ein Unternehmen, das eine Fahrzeugflotte zur Auslieferung von Waren oder als Servicewagen betreibt, mag auf den Werbeeffekt einer ansprechenden Fahrzeugbeschriftung verzichten. Die hierfür anfallenden Kosten können schließlich steuerlich geltend gemacht werden. Doch für viele Fuhrpark-Verantwortliche hat die Buchhaltung nach der Firmenbilanz eine schlechte Nachricht: Das Finanzamt verlangt eine mehrjährige Abschreibung dieser Kosten und verweigert die Anerkennung als En-Block-Betriebsausgaben-Abschreibung. Der LogistikManager meint: Das brauchen Sie sich als Fuhrpark-Verantwortlicher nicht gefallen lassen. Wir zeigen Ihnen Tipps, wie Sie sich dagegen wehren.

Fahrzeugkennzeichnungen und Umlackierungen Wenn Sie eine Fahrzeugflotte unterhalten, die tagein, tagaus auf den Straßen unterwegs ist, dann können Sie diese nicht nur zum Transport von Waren und Mitarbeitern, sondern auch als fahrende Werbefläche nutzen. Darüber hinaus legen viele Kollegen verständlicherweise großen Wert auf ein einheitliches Aussehen ihrer Fahrzeuge.

Oft werden diese dazu in den Firmenfarben lackiert und mit Logo und Schriftzug versehen. Wenn das auch noch professionell aussehen soll und es sich um viele Fahrzeuge handelt, kommt schon eine gehörige Summe zusammen.

Zwar können Sie diese Kosten prinzipiell als Betriebsausgabe steuerlich geltend machen, doch viele Finanzämter sehen solche Fahrzeugbeschriftungen immer noch als so genannten ‘anschaffungsnahen Aufwand’ an, der über die Lebensbeziehungsweise Nutzungsdauer des Fahrzeugs abgeschrieben werden muss.

Denn nach Ansicht der Beamten müssen die für Beschriftung und Umlackierung der Fahrzeuge anfallenden Kosten zum Anschaffungspreis des Fahrzeugs hinzugerechnet werden und sind dann über die Nutzungsdauer nach den amtlichen AfA-Tabellen - bei einem neuen PKW z. B. 6 Jahre - abzuschreiben. Viel praktischer und vor allen Dingen mit wesentlich weniger Kapitalbindung verbunden wäre es, wenn diese Kosten im Ganzen und sofort als Betriebsausgaben geltend gemacht werden könnten.

Praxisfall: Fahrzeugbeschriftung

Das bekam auch ein Unternehmer aus dem Raum München von seinem Finanzbeamten zu hören, als er die Kosten für die einheitliche Umlackierung in der Farbe Rot und die einheitliche Beschriftung der Fahrzeuge als sofort absetzbare Betriebsausgabe geltend machen wollte.

Nach Ansicht seines zuständigen Finanzamts würden so nämlich die Fahrzeuge des Unternehmers erst durch die Arbeiten in der von ihm gewünschten Art und Weise für den Betrieb hergerichtet. Und daher seien diese Kosten buchungstechnisch über die gesamte Nutzungsdauer des Fahrzeugs zu aktivieren und die Kosten somit über diesen Zeitraum zu verteilen. Hiermit war der Unternehmer jedoch nicht einverstanden und zog vor Gericht.

Das Finanzgericht München hat ein Einsehen Die Richter des Finanzgerichts (FG) München vertraten die Ansicht, dass der Unternehmer die Fahrzeuge durchaus auch ohne die Umlackierung und ohne das aufgebrachte Firmenlogo in der von ihm gewünschten Art und Weise nutzen könne.

Und somit sei die Umlackierung aus steuerlicher Sicht genauso zu behandeln wie eine spätere Erneuerung der Lackierung, die nämlich in jedem Fall als Betriebsausgabe sofort steuerlich absetzbar ist.

In ihrem Urteil gaben die Richter des Finanzgerichts dem Kläger vollumfänglich Recht und verpflichteten das Finanzamt zur Anerkennung solcher Kosten als sofort geltend zu machende Betriebsausgabe. (FG München, Urteil vom 10.5.2006, Az.: 1 K 5521/04)

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen