Gratis-Download

Als Fuhrparkmanager sind Sie nicht nur für die permanente Einsatzbereitschaft der betriebseigenen Fahrzeugflotte verantwortlich. Oft übernehmen Sie...

Jetzt downloaden

Mietfahrzeuge oder eigener Fuhrpark - Die Bedarfsanalyse hilft bei der Kostenreduktion

0 Beurteilungen
Urheber: Syda Production | Fotolia

Erstellt:

Die Frage: "Mietfahrzeuge oder eigener Fuhrpark?" kann mit einer Bedarfsanalyse am besten beantwortet werden. Das Ziel ist die Kostenminimierung. Wirtschaftswissenschaftler unterscheiden zwischen den Fixkosten und den variablen Kosten. Ein Fuhrpark führt zu einer Erhöhung der Fixkosten, da feste monatliche Ausgaben für die Fahrzeuge entstehen. Hinzu kommen Anschaffungskosten, die ebenfalls getätigt werden müssen. Mietfahrzeuge hingegen verursachen nur dann Ausgaben, wenn sie auch benötigt werden.

Eine allgemeine Richtlinie lautet daher:

"Werden die Fahrzeuge regelmäßig oder mit einer hohen Intensität genutzt, so ist ein eigener Fuhrpark kostengünstiger. Bei einer gelegentlichen Nutzung für kürzere Strecken können Mietfahrzeuge von Vorteil sein."

Die Bedarfsanalyse in der Übersicht

Die Entscheidung wird durch eine Bedarfsanalyse ermittelt und begründet. Als erstes müssen Sie eine Auflistung über die durchschnittlichen Nutzungszeiten erstellen. Bestimmen Sie die Kosten für beide Varianten. Anhand der Ergebnisse erkennen Sie, welche Vorgehensweise höchstwahrscheinlich die geringsten Ausgaben verursachen wird. Allerdings müssen Sie beachten, dass es sich lediglich um Abschätzungen handelt. Planen Sie daher Abweichungen mit ein, die beispielsweise durch saisonale Besonderheiten oder eine Veränderung der Auftragslage entstehen. Sie können sich auch für eine Mischform entscheiden. Halten Sie einen kleinen Fuhrpark und decken Sie entstehenden Mehrbedarf vorübergehend durch Mietwagen ab.

Die Vorteile der Mietfahrzeuge und des Fuhrparks

Auf www.interline-berlin.de können Privatleute und Geschäftskunden Mobilität gewinnen. Das Angebot umfasst unter anderem einen Chauffeur- und Limousinenservice weltweit an, durch welchen Ziele schnell und unkompliziert erreicht werden. Eine solche Dienstleistung bietet sich besonders an, wenn beispielsweise viele Kunden über den Flughafen anreisen. Durch das Mieten von Fahrzeugen werden Fixkosten gesenkt und die Planungssicherheit erhöht sich. Das Besondere am Mieten ist, dass Sie sich flexibel für die gewünschte Fahrzeugvariante und die Größe entscheiden. Die Automobile befinden sich stets auf dem neuesten Stand und sorgen für einen repräsentativen Auftritt. Ein eigener Fuhrpark hingegen steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, ohne dass Sie eine Buchung vornehmen müssen. Sie statten die Automobile mit der benötigten Technologie aus, wie beispielsweise Telefonanlagen oder Media-Systemen. Viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit zur Werbeanbringung auf den Fahrzeugen. Diese Vorgehensweise ist unter anderem bei Handwerksunternehmen beliebt, jedoch nicht für alle Unternehmensbranchen geeignet.

Welche Kosten müssen bei der Bedarfsanalyse berücksichtigt werden?

Die Kosten für das Mieten von Fahrzeugen sind sehr übersichtlich. Es handelt sich um die Leihgebühren sowie die Kosten für die Kaution. Zwar erhalten Sie die Kaution nach Rückgabe des Fahrzeuges erstattet, Sie müssen jedoch die Aufwendungen für die Bereitstellung der Kaution beachten. Die Höhe der Kaution wird in der Regel anhand der Mietkosten bestimmt und beträgt oftmals 100 bis 200 Prozent der Miete. Für die Kosten des Fuhrparks müssen Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Anschaffungskosten/monatliche Raten
  • Kraftstoff
  • Versicherungen
  • Reparaturen
  • Inspektionen
  • Ausfallzeiten bei Defekten
  • Abnutzung der Reifen
  • Wertverlust der Fahrzeuge
  • Reinigung (innen und außen)
  • Unterstände/Garagen
  • Verwaltung des Fuhrparks

Anzeige

Für welche Einsatzfälle benötige ich die Fahrzeuge?

Firmenwagen werden unter anderem dann benötigt, wenn Mitarbeiter zu Kunden fahren müssen. Handwerksbetriebe führen ihre Arbeit oftmals außerhalb des Firmengeländes durch und müssen daher mobil sein. Werkzeug und Materialien müssen transportiert werden. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Durchführung von Einkäufen. Für beide Beispiele ist ein eigener Fuhrpark von Vorteil, da es zu häufigen Einsätzen kommt. Werden hingegen in unregelmäßigen Abständen Geschäftsreisen vorgenommen, so muss ein besonders repräsentatives Fahrzeug gewählt werden, welches jedoch nur selten zum Einsatz kommt. Die Bedarfsanalyse wird in vielen Fällen zum Ergebnis kommen, dass Mietfahrzeuge kostengünstiger sind.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen