Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Schneller Zugriff garantiert: Tipps für Ihre Zeitschriftenablage

0 Beurteilungen
Zeitschriften brauchen ein funktionierendes Ablagesystem
© Marine - Fotolia.com

Erstellt:

Wenn Zeitschriften zum Nachschlagen geeignet sind, ist das Aufheben kompletter Ausgaben sinnvoller, als das herauszureißen, was Sie interessiert. Das optimale Ablagesystem für solch ein Zeitschriftenarchiv sieht dann aus, wie hier beschrieben.

Die simplify-Devise bei Zeitschriften lautet eigentlich: herausreißen, was einen interessiert (und bearbeiten oder archivieren), den Rest direkt ins Altpapier geben. Ausnahme: Wenn Zeitschriften zum Nachschlagen geeignet sind, ist das Aufheben kompletter Ausgaben sinnvoller.

Das optimale Ablagesystem für solch ein Zeitschriftenarchiv sieht dann folgendermaßen aus:

Das richtige Behältnis

Verwenden Sie für Zeitschriften oder Kataloge am besten Stehsammler, und zwar aus Kunststoff oder Metall. Pappsammler verbiegen, sie neigen sich mit der Zeit und tendieren dann zum Umfallen, sofern sie nicht dicht an dicht stehen – was bereits bei Entnahme eines benachbarten Sammlers nicht mehr der Fall ist. Völlig ungeeignet wiederum sind Hängemappen mit breitem Boden, da Zeitschriften darin mit der Zeit unweigerlich zusammensacken und sich einrollen.

 

Die richtige Position

Sammeln Sie chronologisch, indem Sie die neue Ausgabe jeweils mit dem Titelbild nach vorn in den Sammler einstellen. Wichtig für das Handling: Der Falz sollte sich an der offenen Seite des Sammlers befinden, damit Sie beim Suchen schnell zwischen den einzelnen Ausgaben blättern können. Und: Nehmen Sie sich immer das bisschen Zeit, entnommene Ausgaben nach dem Lesen wieder an die chronologisch richtige Stelle einzusortieren.

Aufrecht!

Problem beim Neuanlegen eines Stehsammlers: Die Zeitschriften verbiegen sich und verknicken im anfangs noch wenig gefüllten Sammler. Das verhindern Sie mit einem ganz einfachen Trick: Füllen Sie einen neuen Sammler zunächst mit „Platzhaltern“, etwa mit nicht mehr benötigten Zeitschriften oder Katalogen. Diese nehmen Sie nach und nach heraus, wenn Sie die Ablage mit den eigentlichen Inhalten füllen.

 

 

 

Mit „Wegwerf-Automatik“

Legen Sie einen Verfallszeitpunkt fest, z. B. nach 12, 24, 36 oder 48 Ausgaben. Nach jedem Neueingang werfen Sie die älteste Ausgabe weg. Mit diesem einfachen Komposthaufen-Prinzip halten Sie Ihre Sammlung schlank und übersichtlich. Zugleich sparen Sie Materialkosten und Stellplatz.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg