Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Keine Lust? So schaffen Sie´s trotzdem!

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sie als Unternehmer haben niemanden, der Ihnen Aufgaben zuweist und deren Erfüllung kontrolliert. Das schätzen Sie einerseits als unternehmerische Freiheit. Andererseits bedingt es aber, dass Sie eine ungeheure Selbstdisziplin an den Tag legen müssen.

So besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

Sie können sich ja nicht nur mit den Sachen beschäftigen, die zu Ihrem eigentlichen Beruf gehören, sondern müssen sich auch mit Kalkulation und Forderungs-Management, Behörden, Recht und Steuern befassen. Das macht kaum jemand gern.

Hier ist eine Technik, wie Sie Ihren „inneren Schweinehund“ überwinden und sich täglich neu zu Ihrer selbstständigen Arbeit motivieren. 

Sich konkrete Ziele setzen 

"Schaffst du was, bist du was" - wir leben in einer Gesellschaft, die sich über Leistung definiert. Dabei wird Leistung an der Erreichung von Zielen gemessen. Sie motivieren sich, Leistungen zu erbringen, indem Sie sich die richtigen Ziele setzen.

Ihre Ziele sollten 

  • konkret und messbar sein (setzen Sie sich z. B. nicht das Ziel, mehr zu verdienen, sondern das Ziel, bis zum Jahresende 5 neue Kunden zu gewinnen),
  • Sie herausfordern, aber erreichbar bleiben (zu ehrgeizige Ziele führen zum Misserfolg und wirken damit kontraproduktiv),
  • für Sie als Unternehmer bedeutsam sein (z. B. zu Ihrer finanziellen Sicherheit beitragen oder Ihre soziale Stellung verbessern),
  • in "Meilensteine", also Zwischenziele, unterteilt werden können, damit Sie Motivation aus der Erkenntnis ziehen, sich auf dem richtigen Weg zum Ziel zu befinden (brechen Sie z. B. Ihr Jahresumsatzziel auf die einzelnen Monate herunter. Berücksichtigen Sie dabei aber Ihre branchenspezifische Saison, etwa dass im Winter kaum jemand Bademode kauft).

Sich Zwischenziele setzen 

Überlegen Sie sich, welche Ziele Sie z. B. bis zum Jahresende realistischerweise erreichen können. Orientieren Sie sich dafür z. B. an 

  • Ihren bisherigen Leistungen (z. B. Umsatz des letzten Jahrs),
  • den Leistungen anderer (z. B. Provisionen Ihrer Unternehmer-Kollegen verdienen) oder
  • notwendigen Leistungen (z. B. 10 Kunden müssen monatlich Ware für je 100 Euro kaufen, um alle Kosten zu bestreiten).

Anzeige

Aktionsprogramm erarbeiten

Nachdem Sie Ihre Ziele festgelegt haben, erarbeiten Sie sich ein "Aktionsprogramm" anhand der Fragestellung: Was kann ich tun, um jedes einzelne meiner Ziele zu erreichen? Arbeiten Sie das dann Schritt für Schritt ab.

Wozu Sie sich am besten motivieren können 

Welche Ziele sind für Sie realistisch und erstrebenswert? Das erkennen Sie, wenn Sie einmal die "Maslow’sche Bedürfnispyramide" betrachten.

Je nachdem, auf welcher Stufe Sie sich in Ihrer persönlichen Lebenssituation befinden, sollten Sie sich Ziele der nächsten Stufe setzen. Denn erst, wenn Ihre Bedürfnisse der aktuellen Ebene erfüllt sind, macht es Sinn, sich zu Zielen auf der nächsten Ebene zu motivieren:

1. Stufe: Existenz

Ziele: essen, trinken, schlafen

Stempeln Sie diese Ziele nicht einfach als schon erreicht ab; vor allem Zeitmangel macht vielen Selbstständigen zu schaffen.

2. Stufe: Sicherheit

Ziele: Eigenheim/Wohnung, Absicherung der Lebensrisiken

Um als Unternehmer den Kopf frei zu haben, sollten Sie z.B. frühzeitig die eigene Altersvorsorge absichern und eine gute Krankenversicherung abschließen.

3. Stufe: Kontakt

Ziele: Freundschaften, Liebe, Wohlbefinden

Suchen Sie den Austausch mit anderen Unternehmern, schließen Sie sich z. B. Stammtischen oder Werbegemeinschaften an.

4. Stufe: Anerkennung

Ziele: Bekanntheit, gesellschaftlicher Einfluss

Streben Sie z. B. die Bekanntheit des eigenen Namens an. Wer als Unternehmer erfolgreich ist, kann politischen oder gesellschaftlichen Einfluss gewinnen.

5. Stufe: Selbstverwirklichung

Ziele: finanzielle Unabhängigkeit, selbstbestimmtes Arbeiten, unbegrenzter Konsum

Erst bei (dauerhaftem) Absolvieren der ersten 4 Stufen ist ein Erreichen dieser Motivationsebene möglich. Dann aber können Sie sich kaum noch weiter motivieren, denn: Wer alles hat und satt ist, braucht sich nicht mehr nach der Decke zu strecken.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg