Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Papierstapel entsorgen: Der Trick mit dem 180°-Dreh

0 Beurteilungen
Entsorgen Sie Ihre Papierstapel!
© Michael Homann - Fotolia.com

Erstellt:

Kennen Sie auch diese Stapel, die sich aus alten Aktennotizen und Zeitungsartikeln, unbeantworteten Briefen, Prospekten, Ausdrucken, Büchern etc. zusammensetzen? Mit dem 180°-Dreh entsorgen Sie einfach täglich ein paar Stapel-Zentimeter!

Es gibt sie in fast jedem Büro: diese Stapel, die sich aus alten Aktennotizen und Zeitungsartikeln, unbeantworteten Briefen, Prospekten, Internet-Ausdrucken, CD-ROMs, Büchern und Ähnlichem zusammensetzen.

Sie belegen hartnäckig Regalfächer, Fensterbänke, Besuchertische und notfalls auch den Fußboden. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt: Entsorgen Sie doch einfach ab sofort täglich ein paar Stapel-Zentimeter!

Der 180°-Dreh

Nehmen Sie sich einen beliebigen Stapel, und drehen Sie den gesamten Packen einfach um – so dass nun das letzte Blatt zuoberst liegt, mit der Rückseite zu Ihnen. Das hat 2 Vorteile:

Anzeige

  • Es ist meist einfacher, über ältere Dinge eine Entscheidung zu fällen. Erfahrungsgemäß hat sich so einiges auch schon von selbst erledigt.
  • Sie können sich auf diese Weise ganz auf jeweils ein Dokument konzentrieren – ohne das eher demotivierende Wissen um das, was da noch auf Sie wartet.

Die 3 entscheidenden Fragen beim Aussortieren

Nehmen Sie nun jeweils ein Dokument zur Hand, drehen Sie es herum und entscheiden Sie, was damit geschehen soll. Dabei helfen Ihnen die folgenden 3 Fragen:

1. Ist es (noch) relevant?
Wenn nicht: Werfen Sie es direkt und ungelesen in den Papierkorb.

2. Verlangt es nach einer Aktion?
Dann können Sie es entweder

  • sofort delegieren,
  • sofort selbst erledigen (gilt für alle Aktivitäten, die Sie nicht mehr als 3 Minuten Zeit kosten) oder
  • sofort einen Erledigungstermin dafür festlegen.

Wichtig: Bilden Sie an dieser Stelle keinen neuen „To-do-Stapel“! Machen Sie sich einen Erledigungsvermerk in Ihrem Zeitplaner, und legen Sie das Dokument selbst dorthin ab, wo es hingehört.

3. Es verlangt keine Aktion, soll aber aufgehoben werden?
Solche Dokumente oder Objekte bringen Sie direkt an den Ort, an den sie gehören. Gibt es diesen Ort nicht, schaffen Sie ihn – beispielsweise, indem Sie eine neue Hängemappe anlegen. Die einzige Alternative: Sie entscheiden sich nun doch fürs Wegwerfen.

Das System funktioniert hervorragend, solange Sie stur der Reihe nach alle Dokumente wirklich sofort „verarbeiten“. Es dürfen sich keine neuen Nebenstapel bilden. Auf diese Weise können Sie diese Arbeit auch einfach mal zwischendurch erledigen und jederzeit unterbrechen.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg