Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Sicher ist sicher: Die 8 wichtigsten Tipps für Ihr Smartphone

0 Beurteilungen
Smartphone: Legen Sie Wert auf Sicherheit
© Amir Kaljikovic - Fotolia.com

Erstellt:

Wenn Sie Ihr Smartphone auch geschäftlich und für Online-Einkäufe und -Banking nutzen, ist das Thema Sicherheit zentral für Sie. Erfahren Sie hier, wie Sie sich vor den Gefahren schützen können.

Nutzen Sie Ihr Smartphone auch geschäftlich? Smartphones sind heute cleverer, leistungsstärker und funktionsreicher als es ein Desktop-PC noch vor 10 Jahren war. Und mit den Datenmengen, die darauf gespeichert werden, sind diese Geräte zum idealen Ziel für Hacker & Co. geworden. Wenn Sie Ihr Smartphone also auch geschäftlich und für Online-Einkäufe und -Banking nutzen, ist das Thema Sicherheit zentral für Sie.

Wie können Sie sich vor den neuen Gefahren schützen? 8 Tipps von Vicente Diaz, Virenanalyst bei Kaspersky:

 

 

1. Auch wenn es lästig ist: Sichern Sie Ihr Smartphone mit einem Passwort (am besten sind sinnfreie Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen), so dass es sich nach einer bestimmten Zeit automatisch blockiert. Alle gängigen Smartphone-Betriebssysteme verfügen über diese Funktion im Einstellungs-Menü.

2. Machen Sie regelmäßige Backups der auf dem Smartphone gespeicherten Daten.

3. Vergeben Sie beim Installieren von Applikationen nicht zu viele Rechte, vergeben Sie insbesondere keine Root-Rechte.

4. Vermeiden Sie nach Möglichkeit ungesicherte WiFi-Zugänge – vor allem dann, wenn Sie sich auf Internetseiten einloggen, bei denen Sie Geheimzahlen/Passwörter eingeben, wie beim Online-Banking.

5. Lassen Sie keine Updates aus.

   

  

6. Sichern Sie sich Remote Security Services, so dass Sie im Fall eines Verlustes herausfinden können, wo sich Ihr Smartphone befindet, und die Daten notfalls auch löschen können – per Fernzugriff durch Sie selbst oder Ihren Telefonanbieter.
Ganz gleich, ob Sie ein Android-, BlackBerry, Windows-Phone oder ein iPhone besitzen, finden Sie in den jeweiligen Marktplätzen viele Sicherheits-Apps, die es Ihnen ermöglichen, im Notfall alle Daten Ihres Smartphones zu löschen, wie „Lookout“ (www.mylookout.com). Diese App benutzt das GPS-Signal Ihres Handys, um es zu orten, legt automatische Backups an und scannt Ihr Gerät auf Viren. Die Basis-Version der App ist kostenlos. Für die erweiterten Funktionen, zu denen auch der Fernzugriff zählt, brauchen Sie einen Premium-Account (zirka 2 € im Monat bzw. knapp 20 € im Jahr).

7. Achten Sie darauf, was Sie auf Ihrem Gerät installieren. Besonders bei 3rd-Party-Apps ist erhöhte Vorsicht angebracht. Auch hier empfiehlt sich die oben erwähnte App „Lookout“. Sie scannt Ihr Smartphone auf Mal- und Spyware und überprüft dabei auch jede App, die Sie herunterladen.

8. Schließlich die wichtigste Regel: Wiegen Sie sich nicht in dem trügerischen Glauben, Ihr mobiles Gerät sei sicherer, also weniger stark gefährdet, als Ihr PC. Und als Führungskraft sollten Sie umdenken: Allein das Speichern von Mitarbeiterdaten im E-Mail-Ordner eines ungeschützten Geräts ist ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz. Unternehmen sollten deshalb unbedingt auch mobile Geräte der Mitarbeiter in das IT-Sicherheitskonzept integrieren.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg