Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

5 Tipps, wie Ihre Kollegen auch unterwegs gesund arbeiten

0 Beurteilungen
Arbeitssicherheit Unterweisung

Von Wolfram von Gagern,

Seit das Laptop den fest installierten Computer in immer mehr Büros ersetzt hat, trifft man ihn auch immer häufiger im Gepäck von Geschäftsreisenden an. Hunderttausende checken unterwegs im ICE und in Flughafen-Lounges ihre E-Mails, schreiben Berichte, bringen ihre Zahlen für das bevorstehende Meeting auf den letzten Stand.

Nicht optimale Notebook-Ausrüstung birgt Gesundheitsrisiken

Diese von den Firmenchefs gern gesehene Produktivitätssteigerung kann sich allerdings auch schnell in das Gegenteil umkehren: Denn ist die verwendete Ausrüstung nicht optimal auf die Arbeitsbedingungen auf Reisen abgestimmt, drohen Kopf- und Nackenschmerzen. Sie mindern die Konzentration und erhöhen die Fehlerwahrscheinlichkeit.

Das muss nicht sein, wenn Sie diese 5 Regeln für die ergonomische Ausstattung der „mobilen Büros“ Ihrer Kollegen beachten.

1. Sorgen Sie für den richtigen Laptop:

„Mini“ ist im Kommen. Aber ein 10- Zoll-Display reicht bestenfalls zum raschen Lesen und Beantworten von E-Mails. Wer auf Bahnreisen stundenlang Tabellen bearbeitet oder Präsentationen erstellt, braucht auch unterwegs einen Laptop mit einem Bildschirm von mindestens 14 bis 15 Zoll.

Achten Sie beim Kauf des Laptops außerdem auf das Gewicht. Auch Geräte mit gleichem Displayformat unterscheiden sich dabei erheblich.

2. Maus benutzen:

Wer länger als eine Stunde am Laptop arbeitet, sollte statt des Touchpads eine Maus benutzen. Das gilt besonders für ruckelige Bahnfahrten.

3. Spiegelungen vermeiden:

Ihre Kollegen sollten Ihren Sitz- bzw. Arbeitsplatz unterwegs so auswählen, dass das Licht von der Seite einfällt.

Das entlastet die Augen. Achten Sie außerdem (entgegen dem modischen Trend) schon beim Kauf auf ein entspiegeltes Display.

4. Den Bildschirm richtig einstellen:

Je heller die Umgebung, desto heller sollte auch die Darstellung auf dem Display sein.

5. Stolperfalle Netzkabel:

Macht der Akku zu schnell schlapp, muss der Laptop an die Steckdose. Das Kabel kann dann – z. B. bei der Präsentation beim Kunden – zur Stolperfalle werden. Sie können diese Gefahr auf unterschiedliche Weise verringern:

  • Bevorzugen Sie beim Kauf G eräte mit geringem Verbrauch und langer Akkulaufzeit.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Kollegen auf Reisen stets einen aufgeladen Ersatzakku im Gepäck haben.
  • Weisen Sie die Kollegen darauf hin, die Energieverwaltung des Laptops unterwegs auf „minimale Batter iebelastung“ bzw. auf „Tragbar/Laptop“ einzustellen. (Unter Windows geht das meist über „Systemsteuerung“ - „Energieschema“.)

Tipp: Schon bei der Reiseplanung sollten Ihre Kollegen die verfügbaren Möglichkeiten nutzen, um unterwegs einen möglichst komfortablen „Arbeitsplatz“ zu haben. So können sie z. B. bei rechtzeitiger Platzreservierung für den ICE einen Sitz mit Tisch buchen und müssen den Laptop dann nicht auf einem kleinen Klapptischchen oder gar auf den Knien platzieren.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte