Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

Geben Sie Ihren Kollegen was für die Ohren

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

16 Millionen Deutsche hören schlecht, sagt der Deutsche Schwerhörigenbund. Wenn Ihre Kollegen am Arbeitsplatz Lärm ausgesetzt sind, dann kann das ihr Gehör dauerhaft schädigen. Deshalb müssen Sie sie darin unterweisen, wie sie sich ihr Hörvermögen erhalten.

 

Unterweisungen zum Schutz gegen Lärm schreibt die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung in § 11 vor. Sie sind dann erforderlich, wenn die sogenannten unteren Auslösewerte der Tages-Lärmexposition von 80 Dezibel bzw. der Spitzenschalldruckpegel von 135 Dezibel gemäß § 6 LärmVibrationsArbSchV überschritten wird. Eine Lärmbelastung unter 80 Dezibel gefährdet das Gehör aus Sicht des Gesetzgebers nicht.
Sinn Ihrer Unterweisung ist, dass Ihre Kollegen die folgenden Sachverhalte verstehen:

  1. Was sagt Ihre Gefährdungsbeurteilung zur Lärmbelastung an den Arbeitsplätzen?
  2. Welche Maßnahmen ergreift Ihr Betrieb, um die Gefährdungen durch Lärm zu verringern?
  3. Was sind Expositions- und Auslösewerte, also der theoretische Hintergrund der Lärmbelastung?
  4. Was müssen Ihre Kollegen selbst dazu beitragen, ihr Hörvermögen zu schützen?
  5. Wie setzen sie ihren persönlichen Gehörschutz sachgerecht ein?
  6. Wie setzen sie ihre Arbeitsmittel so ein, dass sie Lärm so gut es geht vermeiden?
  7. Woran können sie es erkennen, wenn ihr Hörvermögen beeinträchtigt ist?
  8. Wie können sie sich durch Ihren Betriebsarzt arbeitsmedizinisch beraten lassen?

 

 

Sie müssen Ihren Kollegen den Gehörschutz zur Verfügung stellen, und Ihre Kollegen müssen den Gehörschutz auch benutzen. Diese Arten von Gehörschutz stehen zur Auswahl:

  1. Gehörschutzstöpsel gibt es als Einweg- und Mehrfachstöpsel. Sie sind für Arbeitsplätze mit dauerhaftem Lärm geeignet. Mehrfachstöpsel sind auch mit Verbindungsschnur oder verbindendem Bügel erhältlich. Stöpsel müssen sauber gehalten werden. Nachteil: Stöpsel können die Haut reizen.
  2. Kapselgehörschützer umschließen das Ohr vollständig und kommen besonders dann zum Einsatz, wenn der Gehörschutz häufig auf- oder abgesetzt werden muss. Sie sind auch dann eine Alternative, wenn Kollegen die Stöpsel nicht vertragen. Kapselgehörschützer werden auch gern bei Arbeiten mit Funkverkehr eingesetzt. Sie müssen richtig sitzen. Nachteil: Unter der Kapsel schwitzt man leicht.
  3. Otoplastiken passt der Hörgeräteakustiker individuell an den Gehörgang ihres Trägers an. Sie sind am komfortabelsten, und auch sie sollten unbedingt sauber gehalten werden. Allerdings besteht Verwechslungsgefahr, denn linke und rechte Otoplastik passen natürlich nur in das Ohr, für das sie gefertigt wurden. Nachteil: Der hohe Preis.

Wichtig: Sie müssen Ihre Unterweisung so durchführen, dass auch Ihre nicht deutschsprachigen Kollegen alles verstehen.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte