Mit den richtigen Unterweisungen den Arbeitsschutz im Unternehmen sichern

Mithilfe von Unterweisungen wird in den Unternehmen sichergestellt, dass sich Vorgesetzte mit den Mitarbeitern aktiv zum Thema Arbeitsschutz austauschen. Dabei werden in regelmäßigen Gesprächen die Verhaltensweisen, die für den Arbeitsschutz relevant sind vermittelt und diskutiert. Fertige Unterweisung-Vorlagen finden Sie bei Unterweisung +Plus.

Ziel ist es, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglichst anschaulich und nachvollziehbar zu vermitteln, wo Gefahren lauern und wie diese zu umgehen sind, um Personen- und Sachschäden weit möglichst zu vermeiden.

Unternehmen sind nach dem Arbeitsschutzgesetz und der Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ zur Durchführung von Unterweisungen verpflichtet.

In diesen Fällen müssen Sie Unterweisungen durchführen

  • Bei Einstellung oder Versetzung von Arbeitnehmern.
  • Bei Veränderungen im Aufgabenbereich eines Mitarbeiters.
  • Wenn Veränderungen in den Arbeitsabläufen anstehen.
  • Wenn Unfälle, Fast-Unfälle sowie Schadensereignisse eingetreten sind.

Achtung! Unterwiesen wird einmal jährlich. Auszubildende müssen Sie mindestens zweimal jährlich unterweisen. Dabei richtet sich die Häufigkeit der Durchführung nach der Gefährdungsentwicklung. D.h. auch, je schwerwiegender ein potenzieller Schaden für den Beschäftigten sein kann, desto öfter muss unterwiesen werden.

Beispiele für durchzuführende Unterweisungen

Die Aufgabe der Vorgesetzten oder der Geschäftsführung ist es, die Beschäftigten angemessen und ausreichend in allen arbeitsplatz- und tätigkeitsbezogenen Inhalten zu unterweisen, z.B. zu folgenden Themen:

  • Erste Hilfe – richtiges Verhalten im Notfall,
  • Arbeiten an Maschinen,
  • Umgang mit elektrischen Geräten,
  • Bildschirmarbeitsplätze,
  • Tragen von Schutzhandschuhen,
  • Tätigkeiten mit Gefahrstoffen,
  • Gehörschutz,
  • Brandschutz,
  • Alkohol am Arbeitsplatz
  • U.v.m.

Auch wenn das Arbeitsschutzgesetz keine konkrete Forderung zur Dokumentationspflicht enthält, so ist doch dringend dazu zu raten. Halten Sie fest, ob, wann und mit wem welche Schulungen durchgeführt wurden (Inhalt, Zeit und Ort, Unterweisender und Teilnehmer, Gegenzeichnung). So können Sie jederzeit nachweisen, dass Sie Ihrer Unterweisungspflicht nachgekommen sind.

Wer führt die Unterweisungen durch?

Grundsätzlich liegt die Verantwortung für die Durchführung beim Arbeitgeber und der verantwortlichen Person im Rahmen ihrer Aufgaben und Befugnisse. Es ist jedoch möglich – und in der Praxis oft umgesetzt – die Unterweisungspflicht auf Dritte zu übertragen. Das kann die Fachkraft für Arbeitssicherheit sein, der Betriebsarzt oder sogar Externe.

Folgen, wenn Sie Unterweisungen nicht ausreichend durchführen

Ereignet sich ein Unfall, weil nicht oder nur unzureichend unterwiesen wurde, trägt der Arbeitgeber bzw. der jeweilige Vorgesetzte die Verantwortung. Neben den möglichen strafrechtlichen Konsequenzen sind auch zivilrechtliche Forderungen, wie Schadensersatzansprüche des Verunfallten, möglich.

Achtung! Wurde nicht ordnungsgemäß unterwiesen, kann keine grobe Fahrlässigkeit beim Beschäftigten mehr angenommen werden und macht somit Schadensersatzansprüche des Arbeitgebers unmöglich.

Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert…

Jetzt downloaden
Unterweisung

| Martin Weyde - die Arbeit mit Maschinen, die Metall be- oder verarbeiten, ist vielfältig. So gibt es in Metall-Handwerk und -Industrie ein Dutzend Ausbildungsberufe… Artikel lesen

Gratis-Download
Das 1x1 der Baustellensicherheit

Leider kommt es nach wie vor insbesondere auf Baustellen zu teils schweren Arbeitsunfällen. Oft… Zum Download

| Wolfram von Gagern - Wenn man die häufigsten Unfallursachen kennt, kann man darauf reagieren. Natürlich lassen sich Arbeitsunfälle dadurch nicht komplett ausschließen,… Artikel lesen

Gratis-Download
Brandschutz-Legenden: Die 13 häufigsten Brandschutz-Irrtümer

Immer noch halten sich in den Betrieben hartnäckig gefährliche Fehlvorstellungen über die… Zum Download

| Martin Weyde - Zu schweren Verletzungen und tödlichen Unfällen kommt es immer wieder, wenn Zugmaschinen an Auflieger oder Anhänger ankuppeln. Die… Artikel lesen

| Martin Weyde - Im Straßenverkehr sollten sich Ihre Fahrer nicht ablenken lassen, sondern sich auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren. Deshalb sollten Sie sie in… Artikel lesen

| Martin Weyde - Winston Churchill soll einmal gesagt haben, eine gute Rede erschöpfe zwar ein Thema, aber nicht die Zuhörer. Daran sollten sich nicht nur Politiker,… Artikel lesen

| Martin Weyde - 16 Millionen Deutsche hören schlecht, sagt der Deutsche Schwerhörigenbund. Wenn Ihre Kollegen am Arbeitsplatz Lärm ausgesetzt sind, dann kann das ihr… Artikel lesen

| Martin Weyde - Die meisten Ihrer Kollegen besitzen vermutlich einen Führerschein. Rund 50 Millionen Menschen in Deutschland sind zwischen 20 und 64 Jahre alt, und… Artikel lesen

| Martin Weyde - Der ADAC hat in der aktuellen Ausgabe der „Motorwelt“ darauf hingewiesen, dass Erste Hilfe für die meisten Autofahrer ein Fremdwort ist. Nicht, weil… Artikel lesen

| Martin Weyde - Die ASR A2.1 gibt es erst seit Ende November 2012. Damit wurden die bisherigen Arbeitsstätten-Richtlinien ASR 8/5 „Nicht durchtrittsichere Dächer“ und… Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Wie sollte ich in einer Unterweisung zu Gefahren durch elektrostatische Aufladung vorgehen? Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Worum geht es in einer Unterweisung zu Gefahren durch Absturz? Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Welche Themen müssen wir in Unterweisungen zu Gabelstaplern und Hubwagen behandeln? Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Welche Themen muss ich bei der Unterweisung unserer Fahrer berücksichtigen? Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Frage: Wartungsarbeiten geben wir zwar meistens in Auftrag, aber führen gelegentlich auch selbst welche durch. Sind dafür Unterweisungen erforderlich? Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Frage: Ich bin unlängst nur durch Zufall über neue Kollegen gestolpert. Wie sorge ich dafür, dass ich rechtzeitig von Neueinstellungen erfahre, und… Artikel lesen

- Frage: Eine Kollegin ist im Handlager auf dem Elefantenfuß ausgerutscht, hat sich den Knöchel verstaucht und fiel zwei Wochen aus. Muss ich jetzt auch… Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Viele meiner Kollegen benutzen ihre Schutzhandschuhe nur gelegentlich, obwohl sie sie eigentlich ständig tragen müssten. Können Sie mir sagen,… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Aufbau und Inhalt Ihrer Unterweisungen müssen sich an den Gegebenheiten in Ihrem Betrieb orientieren. Unten haben wir für Sie drei Themenbereiche… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Der Anteil ausländischer Mitarbeiter wird in Zukunft sicher steigen. Dies müssen auch Sie als SiFa berücksichtigen, um die hohe Qualität des Arbeits-… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Das oberste deutsche Gericht für Arbeitsrechtsfragen hat ein neues Urteil verkündet (Az. 1 ABR 104/09). Es besagt, dass allgemein gehaltene Aussagen… Artikel lesen

Produktempfehlungen

rechtssicher – erfolgreich – nachhaltig – Wissen kompakt

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Brandschutz organisieren – Arbeitssicherheit garantieren

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jobs