Gratis-Download

Die Durchführung von sicherheitstechnischen Unterweisungen wird in vielen Gesetzen, Verordnungen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert...

Jetzt downloaden

So gelingt Ihnen die Erstunterweisung

0 Beurteilungen

Von Wolfram von Gagern,

Frage: Ich bin unlängst nur durch Zufall über neue Kollegen gestolpert. Wie sorge ich dafür, dass ich rechtzeitig von Neueinstellungen erfahre, und wie baue ich die Erstunterweisung sinnvoll auf?

 

Antwort: Sprechen Sie mit Ihrer Personalabteilung darüber, dass Sie rechtzeitig informiert werden müssen, wenn neueingestellte Kollegen auf Sie zukommen. Sie müssen auch erfahren, wann und wo Ihr Betrieb Leih- und Zeitarbeiter beschäftigt. Weiter unten sind für Sie die Themen zusammengestellt, die für Ihre Erstunterweisung wichtig sein können.
Sorgen Sie als Erstes dafür, dass sich jemand um die neuen Kollegen kümmert. Besprechen Sie mit den Bereichs-, Betriebs- oder Werkstattleitern, wen Sie mit der Betreuung beauftragen können. Der Betreuer sollte sich in dem jeweiligen Arbeitsbereich natürlich gut auskennen. Fragen Sie auch den betreffenden Kollegen, ob er dazu bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen. Wenn Sie sich einig geworden sind, dann sorgen Sie auch dafür, dass die zur Betreuung neuer Kollegen erforderliche Zeit zur Verfügung steht.

 

Um rechtzeitig passende Arbeitskleidung und Schutzausrüstung beschaffen zu können, erkundigen Sie sich in der Personalabteilung, ob die Kleidungs- und Schuhgrößen der neuen Kollegen bekannt sind. Wenn nicht, dann bitten Sie darum, diese zu besorgen. Falls erforderlich, geben Sie die Anschaffung passender Größen in Auftrag.
Reden Sie mit Ihrem Betriebsarzt darüber, welche medizinischen Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden müssen.
Stellen Sie die Themen für die Erstunterweisung mithilfe des folgenden Fragenkatalogs zusammen:

  • Wie ist der Arbeitsschutz bei Ihnen organisiert?
  • Welchen Gefährdungen sind die Kollegen an ihren Arbeitsplätzen ausgesetzt?
  • Wie haben Sie die Erste Hilfe organisiert?
  • Welche Vorschriften zum Brand- und Explosionsschutz gelten bei Ihnen?
  • Wie sind bei Ihnen die Flucht- und Rettungswege angelegt?
  • Welche Sicherheitskennzeichen werden in Ihrem Betrieb verwendet?
  • Wie müssen sich die Kollegen bei Arbeitsunfällen und Betriebsstörungen verhalten?
  • Über welche arbeitsplatzspezifischen Themen müssen Sie sprechen?
  • Für welche Maschinen, Arbeitsmittel und persönliche Schutzausrüstung müssen Sie praktische Unterweisungen durchführen?
  • Ist eine Unterweisung zum Umgang mit Gefahrstoffen erforderlich?
  • Gibt es bei Ihnen Bereiche, in denen die Gefahr besteht, zu stolpern, auszurutschen oder abzustürzen?
  • Woran ist beim Umgang mit schweren Lasten zu denken?
  • Welche Regeln gelten in Ihrem Betrieb hinsichtlich der Ordnung und Sauberkeit?
  • Gibt es besondere Gefährdungen auf dem Weg zur Arbeitsstätte oder zum Arbeitsplatz?

Organisieren Sie mit Ihren Kollegen in den Abteilungen, wer die Unterweisungen zu den einzelnen Themen durchführen soll. Besondere Gefahren am Arbeitsplatz kennen die Kollegen vor Ort am besten. Legen Sie den Termin für die Erstunterweisung fest.
Halten Sie das Ergebnis der Erstunterweisung schriftlich mit konkreten Maßnahmen zur Arbeitssicherheit fest und verteilen Sie es an alle Teilnehmer und Vorgesetzten.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte