Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

10 Tipps: So formulieren Sie Ihre Pressemitteilung kurz, präzise und überzeugend

5 1 Beurteilungen
Urheber: Marco2811 | Fotolia

Von Dr. Marion Steinbach,

Sie ist in der Regel nur eine Seite lang, enthält die wichtigsten Informationen. Und doch ist es eine Kunst, die richtigen Wörter in der richtigen Reihenfolge zu setzen. Denn die besondere Herausforderung bei Pressemeldungen besteht darin, dass Sie in eigener Sache schreiben und überzeugen wollen, gleichzeitig aber natürlich nicht subjektiv ins Schwärmen geraten dürfen.

Es wird auch nicht gerade einfacher dadurch, dass Sie sich im Thema sehr gut auskennen. Wenn Sie aber den Nachrichtenwert Ihres Themas kennen, wird es Ihnen mit den folgenden 10 Tipps gelingen, Pressemeldungen zu schreiben, die den Ansprüchen der Medienvertreter dann genügen.

Tipp 1: Entwickeln Sie eine Struktur

Clustern Sie, welche Aspekte des Themas genannt werden und welche Inhalte Ihre Pressemeldung haben sollte. Dann sortieren Sie diese nach Wichtigkeit und nummerieren sie entsprechend.

So sehen Sie schon vor dem Schreiben, welche Informationen relevant sind. Diese gehören an den Anfang der Meldung. Alle weiteren Informationen folgen in abfallender Wichtigkeit.

Tipp 2: Da Sie ja jetzt wissen, was die wichtigste Botschaft Ihrer Pressemeldung ist, können Sie diese in der Headline formulieren

Bringen Sie das Thma präzise auf den Punkt. Benutzen Sie hierfür Schlüsselbegriffe. Wenn Sie das Thema nicht in einer einzigen Headline fassen können, ergänzen Sie die erforderlichen Zusatzinformationen oder die Erklärungen in der Subhead.

Tipp 3: Vor Ihren Text setzen Sie Ort und Datum

Durch die Ortsangabe wird der lokale Bezug deutlich, durch das Datum die Aktualität.

Tipp 4: Der 1. Absatz ist der sogenannte Lead

Er besteht in der Regel aus 3, 4 Sätzen. Hierin werden die relevanten Informationen gebündelt und die wichtigsten Fragen beantwortet: Wer, was, wann, wo, wie, warum? Da Sie die Informationen ja bereits geclustert haben, können Sie sie im Lead knapp zusammenfassen.

Achten Sie darauf, dass Headline und Lead keine identischen Informationen enthalten. Ganz lässt sich eine Wiederholung zwar vielfach nicht vermeiden, aber zumindest sollte sie nicht wörtlich sein.

Tipp 5: Informationen vertiefen

Nach dem Lead führen Sie die Informationen aus dem Lead weiter, vertiefen Sie sie, wiederholen sie aber nicht Bringen Sie vielmehr neue Aspekte.

Tipp 6: Einfach und klar formulieren

Sicherlich sind Sie Experte Ihres Themas – der Empfänger Ihrer Pressemeldung ist es aber nicht. Drücken Sie sich daher einfach und klar aus, damit er Ihren Text beim ersten Lesen versteht.

Jede Unklarheit vergrößert die Gefahr, dass er Ihre Pressemeldung nicht weiterliest, sondern in den Papierkorb entsorgt oder löscht. Zu einer klaren und verständlichen Sprache gehört auch, dass Sie Fachbegriffe vermeiden. Wenn Sie diese nutzen müssen, erklären Sie sie.

Tipp 7: Seien Sie objektiv

Auch wenn Sie von Ihrem neuen Produkt begeistert sind – schreiben Sie objektiv. Vermeiden Sie werb - liche Formulierungen und Superlative. Wenn Ihr Produkt wirklich eine Weltneuheit ist, dann liefern Sie hierfür die Fakten, die das belegen.

Tipp 8: Zitat nicht vergessen!

Geben Sie Ihrer Pressemeldung mit einem passenden Zitat Lebendigkeit. An dieser Stelle kann Ihr Text auch subjektiv sein, denn natürlich darf sich Ihr Geschäftsführer oder Vorstandsvorsitzende lobend über Ihr neues Produkt äußern.

Vermeiden Sie beliebige Inhalte in dem Zitat. Nutzen Sie vielmehr die Möglichkeit, Stellung zu beziehen und sich pointiert zu positionieren. Damit steigt zugleich die Chance, dass der Journalist das Zitat übernimmt, es womöglich als Headline oder Einstieg ins Thema wählt.

Tipp 9: Fassen Sie sich kurz

Kein Journalist möchte Pressemeldungen lesen, die länger als eine Seite sind. Die Pressemeldung ist eine erste Information zu dem Thema. Ihr Thema ist sehr komplex? Dann gibt es genau 2 Möglichkeiten:

  • Variante 1: Wenn sich daraus weitere Themen abspalten lassen, bewahren Sie diese für eine spätere, weitere Pressemeldung auf.
  • Variante 2: Sie reißen die wichtigsten Aspekte des Themas an und bieten dem Journalisten weitergehende Informationen.

Der Journalist wird auch anhand der angerissenen Aspekte für sich entscheiden können, ob ihn das Thema interessiert. Möchte er es aufgreifen, wird er sich schon melden und Sie um weitere Informationen bitten.

Tipp 10: Lassen Sie Ihre Pressemeldung von einem Außenstehenden gegenlesen

Und zwar nicht nur, um mögliche Tippfehler zu finden, sondern vor allem, um die Meldung inhaltlich auf Herz und Nieren zu prüfen. Versteht er alles auf Anhieb, ohne einen Satz ein 2. Mal lesen zu müssen? Stutzt er an einer Stelle, weil ihm eine Information fehlt? Bleiben wichtige Fragen unbeantwortet?

Nutzen Sie die Chance, die Pressemeldung nochmals fein zu schleifen, bevor sie den Gatekeeper-Test bestehen muss.

Fazit: Pressemeldungen zu schreiben ist kein Hexenwerk. Allerdings verlangt es viel Disziplin und die Fähigkeit, sich von seinem Unternehmen und Produkt zu distanzieren. Denn nur dann gelingt es, objektiv die wesentlichen Informationen überzeugend auf den Punkt zu bringen. Das ist die zentrale Voraussetzung dafür, dass der Journalist Ihre Meldung und damit Ihr Thema aufgreift.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.