Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

15 Insider-Tipps für einen professionellen Pressebereich

0 Beurteilungen

Von dgx,

Das Internet ist für Journalisten das Rechercheinstrument Nummer eins. Bieten Sie ihnen daher die Möglichkeit, sich jederzeit umfassend auf Ihrer Website zu informieren. Wer einen professionellen Pressebereich besitzt, kann sicher sein, dass Journalisten gerne wiederkommen.

Prüfen Sie anhand der folgenden 15 Tipps, ob der Pressebereich Ihrer Website diese Kriterien erfüllt:

Tipp 1: Auf der Startseite muss es einen Button zum Pressebereich geben.
Tipp 2: Der Pressebereich sollte in sich strukturiert sein und folgende Bereiche enthalten: aktuelle Pressemeldungen, Pressemeldungsarchiv, Zahlen, Daten Fakten, Fotos, Filmarchiv, Ansprechpartner.

Tipp 3:
Platzieren Sie Ihre Kontaktdaten gut sichtbar und vollständig mit Telefonnummer, Fax, E-Mail und Handynummer.
Tipp 4: Bieten Sie die Kerndaten zu Ihrem Unternehmen übersichtlich an:

  • Porträt des Unternehmens mit Eckdaten zur Firmengeschichte,
  • zu den Leistungen,
  • zum Umsatz und zu den Entwicklungen,
  • zu Produkten,
  • der Branche und
  • zum Management, inklusive näherer Angaben zu Funktionen und Aufgaben.
  • Ein Organigramm rundet das Angebot ab.

Tipp 5: Sortieren Sie Ihre Pressemeldungen chronologisch, so dass die aktuellste Meldung an erster Stelle steht.

Tipp 6:
Geben Sie den Titel der Pressemeldung und das Erscheinungsdatum an und bieten Sie zusätzlich eine kurze Zusammenfassung. Dann kann der Journalist sofort erkennen, ob das Thema für ihn relevant ist.
Tipp 7: Bieten Sie die Meldungen auch als PDFs an, damit der Journalist diese entweder abspeichern oder in einem entsprechenden Layout ausdrucken kann.
Tipp 8: Der Geschäftsbericht, wenn vorhanden der Umweltbericht und Reden des Managements gehören ebenfalls als Downloads in den Pressebereich.
Tipp 9: Eine gut sortierte Bilddatenbank ist für viele Journalisten ein echtes Highlight. Die Bilder sollten eine druckfähige Auflösung besitzen und mit einer entsprechenden Bildlegende versehen sein. Natürlich sollten Sie den Journalisten die Bilder zur lizenzfreien Weiterverwendung zur Verfügung stellen. Denken Sie auch an das Copyright.

Tipp 10:
Sie haben bewegte Bilder von Produktionsprozessen? Dann bieten Sie diese ebenfalls im Pressebereich an, natürlich idealerweise in ungeschnittener Form. So kann der Journalist Ihr Material geschickt in seinen eigenen Beitrag integrieren.

Tipp 11:
Ein Formular, das es dem Journalisten ermöglicht, sich in Ihren Presseverteiler einzutragen, erhöht die Chance, dass er Ihre Pressemeldungen abonniert. Die Alternative hierzu ist ein RSS-Feed, der auf der Presseseite abonniert werden kann.

Tipp 12:
Deckt Ihr Unternehmen sehr unterschiedliche Bereiche ab, sollten Sie dem Journalisten die Möglichkeit bieten, nur Informationen aus dem für ihn relevanten Bereich zu erhalten. Fachjournalisten interessieren sich natürlich eher für die B2B-Meldungen und Informationen über neue Produkte, der Lokaljournalist für die Meldungen, die seine Region betreffen.

Tipp 13:
Bieten Sie Zusatzservices, wie ein Glossar zu den wichtigsten Begriffen Ihrer Branche oder einen Veranstaltungskalender, der die Events Ihres Unternehmens oder Ihrer Branche auflistet.
Tipp 14: Geben Sie allen Dokumenten „sprechende“ Namen. Das bedeutet: Wählen Sie Titel für die Dokumente, die auch für den Fachfremden sofort erkennen lassen, worum es dabei geht. So verhindern Sie, dass die Journalisten suchen müssen oder sich vielleicht sogar auf der Suche nach einer Information durch verschiedene Dokumente klicken müssen.
Tipp 15: Nutzen Sie die Möglichkeiten des Internets und verlinken Sie auch im Pressebereich, wo immer es sinnvoll ist und einen Mehrwert bietet.

Extratipp:
Richten Sie einen Presse-Blog ein, den Sie stets aktuell halten (müssen). Der Vorteil: Sie bekommen Abonnenten auf Ihrer Seite - wenn sie sich gut versorgt fühlen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.