Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

6 Regeln für erfolgreiche Interviews

0 Beurteilungen

Erstellt:

Ihr Chef ist redegewandt und erfahren im Umgang mit den Medien, er brilliert in Pressegesprächen und weiß immer, wie er das Unternehmen eindrucksvoll präsentiert. Das wissen Sie. Dennoch gibt es Situationen, die einer Vorbereitung bedürfen, z. B. bei einer Medienanfrage zum Interview. Denn ein Interview birgt andere Gefahren als eine Präsentation vor Publikum oder eine Rede zum Jubiläum.

Ein Interview hat eine besondere Wirkung, weil es am nächsten Tag schwarz auf weiß in der Zeitung steht.

Das Band läuft ... und Ihr Chef redet

Und während er die Fragen des Journalisten beantwortet, rückt das Band in den Hintergrund der Gedanken. Damit schwindet nicht selten die Vorsicht. Das Gespräch wird entspannter, das Nachfragen der Journalisten zum Thema wird ein wenig intensiver und die Antworten folgen ein wenig zu spontan. Das ist ein Fehler. Denn alles, was hier gesagt wird, kann gedruckt werden. Mit der Einwilligung in ein Interview geben Sie die Zustimmung zum Zitat.

Achtung: Der Journalist passt das Interview dem Blatt an.


In der Regel ist Ihr Gespräch zu lang. Dann wird gekürzt. Dann wird redigiert. Und schnell kann es passieren, dass Gesprächsteile, die aus dem ausführlichen Kontext herausgeschält werden, eine andere Färbung erhalten als erwartet. Schon so manche Krise entstand auf diese Weise, nämlich durch eine unbedachte Äußerung, die in der Gesamtbetrachtung harmlos, im Detail jedoch gewichtig wird.

6 Erfolgsregeln, wie Sie Überraschungen durch ein gedrucktes Interview verhindern:

1. Geben Sie keine spontanen Interviews - weder am Telefon noch bei kurzfristigen Pressebesuchen in Ihrem Unternehmen. Vereinbaren Sie bei Anfragen am Telefon einen Rückruf. In ein, zwei Stunden haben Sie genug Zeit, um die Antworten zu formulieren und falls nötig mit Ihrem Chef oder mit Fachabteilungen zu besprechen.

2. Bitten Sie vorab um die Fragen

Wenn der Journalist diese Fragen vor dem Interviewtermin mailen oder faxen kann, dann ist das eine hervorragende Grundlage für Ihre Antworten. Ansonsten sollte aber das Thema des Interviews klar umrissen sein.

3. Bitten Sie vor Ihrer Zusage zum Interview darum, Ihre Antworten autorisieren zu können

Das heißt konkret: Ihr Chef gibt das Interview. Der Journalist redigiert die Fragen und Antworten und gibt Ihnen vor Redaktionsschluss das Interview zur Kenntnis. Erst wenn Sie einverstanden sind, wird gedruckt. Wenn Sie Änderungswünsche haben, dann werden diese berücksichtigt.

4. Bereiten Sie sich auf das Interview vor
Legen Sie fest, was Sie zu welchem Thema sagen wollen, und bleiben Sie dabei. Lassen Sie sich während des Gespräches nicht zu Interpretationen oder Spekulationen hinreißen. Und: Bleiben Sie beim vereinbarten Thema. Fragen darüber hinaus sollten Sie nicht beantworten, wenn Sie diese Antworten nicht vorbereitet haben. Bieten Sie besser an, diese Informationen zu einem späteren Zeitpunkt zu geben.

5. Pflegen Sie den Pressekontakt
Wenn das Interview erscheint und Sie sind zufrieden, dann ist diese kurze Zusammenarbeit zwischen der Presse und Ihnen ein Anruf in der Redaktion wert. Bedanken Sie sich für das Interesse und bieten Sie an, für weitere Pressegespräche und -fragen gerne wieder zur Verfügung zu stehen. Denn eine kontinuierliche Kontaktpflege zur Presse ist für den Erfolg Ihrer Arbeit von herausragender Bedeutung.

6. Verwenden Sie das Interview für Ihre PR-Arbeit
Fragen Sie in diesem Telefongespräch nach, ob Sie das Interview auf Ihrer Website abdrucken dürfen. Denn ein Pressebeitrag wirkt glaubwürdig - oftmals mehr als ein selbst entworfener Werbetext. Achtung: Hierzu benötigen Sie die Genehmigung des Verlags bzw. der Redaktion.

Fazit
Damit ein Interview zu dem wird, was es für Ihr Unternehmen sein soll, nämlich ein Erfolg Ihrer Pressearbeit, sollten Sie zuvor um Autorisierung bitten. So vermeiden Sie unliebsame Überraschungen in der Zeitung des nächsten Tages.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.