Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Anzeigenkampagne - So sollten Sie auf eine Abmahnung reagieren

0 Beurteilungen
Reaktion bei Abmahnung wegen Anzeigenkampagne
So reagieren Sie auf eine Abmahnung wegen einer Anzeigenkampagne

Erstellt:

Sie haben eine Anzeigenkampagne erfolgreich abschließen können. Es sind viele Spenden eingegangen und neue Spender hinzugekommen. Da erreicht Sie ein Brief mit der Überschrift „Abmahnung”. Ihnen wird vorgeworfen, dass Ihr Kampagnenmotto dem einer anderen Organisation zu ähnlich sei. Wie sollten Sie sich verhalten?

Aufforderung zur Unterlassung

Unter einer Abmahnung versteht man eine Aufforderung, eine vermeintliche Rechtsverletzung zu unterlassen. Mit einer Abmahnung dokumentiert der Abmahnende, dass er mit einer z. B. wettbewerbsrechtlichen Handlung nicht einverstanden ist. Hier kann es sich z. B. um eine Werbeaktion handeln, die nicht mehr im Rahmen der Gemeinnützigkeit ist, oder ein in einer Anzeige verwendetes Foto, das von der abgebildeten Person nicht freigegeben worden ist.

Woran Sie eine Abmahnung erkennen

Nicht zwingend muss ein Abmahnungsschreiben das Wort „Abmahnung” enthalten. Eine korrekte Abmahnung enthält folgende Elemente:

  • Schilderung der gerügten Handlung (z. B. ein Logo unrechtmäßig verwendet), Gesetzesgrundlagen,
  • Unterlassungserklärung,
  • Fristsetzung,
  • Höhe eines Streitwertes,
  • eventuell Aufforderung zur Erstattung der Rechtsverfolgungskosten,
  • Androhung gerichtlicher Schritte bei Ablauf der Frist,
  • eventuell Schadensersatzforderung,
  • Unterschrift.

So reagieren Sie auf eine Abmahnung

Sie haben 2 Möglichkeiten, auf eine Abmahnung zu reagieren.

  1. Wenn die Vorwürfe unberechtigt sind, weisen Sie die Abmahnung schriftlich zurück.
  2. Wenn Sie den Wettbewerbsverstoß anerkennen, akzeptieren Sie die Abmahnung, indem Sie die Unterlassungserklärung unterschreiben und der Zahlungsaufforderung entsprechen. 

Folgende Tipps sollten Sie beachten:

  • Reagieren Sie in jedem Fall. Eine Nichtreaktion wird als ablehnende Haltung aufgefasst. Da bei Abmahnverfahren häufig Anwälte eingeschaltet sind, können hier schnell 1.000 € und mehr auf Sie zukommen.
  • Halten Sie Fristen unbedingt ein. Wenn Sie die Frist nicht einhalten können, sollten Sie den Abmahner anrufen und um Fristverlängerung bitten.
  • Nehmen Sie direkt mit dem Abmahnenden Kontakt auf. Sie müssen bei einer Anwaltsabmahnung nicht unbedingt mit dem Rechtsanwalt telefonieren. Durch ein Telefonat können Mehrkosten in Form einer Besprechungsgebühr anfallen. Rufen Sie den Abmahnenden an. In einem direkten Dialog lässt sich vieles leichter klären. Anders ist dies, wenn ausdrücklich darauf hingewiesen wird, nur mit dem Anwalt zu korrespondieren.

Unterschreiben Sie eine Unterlassungserklärung erst, wenn Sie mit Ihrem Rechtsanwalt gesprochen haben. Beraten Sie, ob die Abmahnung überhaupt berechtigt ist. Wenn Sie die verlangte Unterlassungserklärung ohne Änderungen fristgerecht abgeben, ist die Angelegenheit erledigt.

Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung

Sie müssen die Unterlassungserklärung nicht genau so abgeben wie verlangt. Sie dürfen auch eigene Erklärungen gestalten oder andere Worte wählen. Die Rechtsprechung wird aber bei Streitigkeiten immer prüfen, ob gerade Ihre Erklärung geeignet ist, eine Wiederholungsgefahr auszuräumen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs