Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Das A und O erfolgreicher PR: Warum die 4 wichtigsten Instrumente Ihrer Pressearbeit jetzt ein Update brauchen

0 Beurteilungen

Von DGx,

Einmal im Jahr sollten Sie kritisch prüfen, ob Sie die Grundlagen der PR wirklich optimal umsetzen. Denn die Erfahrung zeigt, dass sich sogar bei „alten Hasen“ immer wieder kleine Fehler und Unachtsamkeiten einschleichen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen „Frühjahrsputz“ in diesen Bereichen: Presseverteiler Pressemitteilung Pressegespräch Pressekontakt

1. Instrument Ihrer Pressearbeit: Der Presseverteiler
Nichts geht über den eigenen gepflegten Presseverteiler. Weder gekaufte Adressen noch eine spontane Eigenrecherche helfen Ihnen weiter, wenn es darum geht, eine strukturierte Pressearbeit zu leisten.

Denn gekaufte Adressen sind teuer, oftmals nur einmal zu nutzen und mehr oder weniger anonym, weil Sie bislang vielleicht keine Kontakte zu den Journalisten pflegen oder weil Ihre eigenen Bemerkungen und Notizen fehlen. Sie können also bestenfalls bei besonderen Ereignissen Ihren Pressestandardverteiler sinnvoll ergänzen.

Spontan recherchierte Anschriften bergen ähnliche Nachteile und zudem ist diese Recherche im Zweifel viel zu zeitaufwändig. Und auf Ihren Chef und Ihre Kollegen wirken diese Ad-hoc-Aktionen unprofessionell und improvisiert.

Die Lösung kann nur heißen:Bauen Sie Ihren eigenen Presseverteiler auf, und zwar als Daueraufgabe. Schreiben Sie alle für Sie relevanten Medien an und bitten Sie um die Angaben:

  • Name der Zeitung
  • Redaktion
  • Name des Redakteurs
  • Schwerpunktthemen
  • Kontaktdaten
  • Pflegen Sie diese Daten in Ihren Verteiler ein.

Weitere Möglichkeiten:

  • Sammeln Sie auf Veranstaltungen, in Pressegesprächen, auf Events, während Ihrer Redaktionsbesuche etc. die Visitenkarten Ihrer Medien-Gesprächspartner und pflegen Sie diese Daten mit einer Notiz zum Gesprächsthema sowie Anlass, Datum und Ort in Ihren Presseverteiler ein.
  • Kategorisieren Sie Ihren Presseverteiler nach folgenden Kriterien:

 

  • Und bitte denken Sie an Ihren VIP-Verteiler: Journalisten, die besonders wohlwollend über Ihr Unternehmen berichteten oder deren Kontakt Sie besonders schätzen, rücken in diese Kategorie auf.

2. Instrument Ihrer Pressearbeit: Die Pressemitteilung
Die Pressemitteilung ist das Instrument der Wahl, um den Medien Ihr Thema mitzuteilen. Als PR-Profi werden Sie wahrgenommen, wenn Form, Struktur und Inhalt stimmen.

Checkliste: Die Merkmale Ihrer Pressemitteilung

 

  • Versehen Sie Ihren Text mit dem Wort „Pressemitteilung“.
  • Verwenden Sie Ihren Logo-Bogen.
  • Schreiben Sie im journalistischen Stil mit aussagekräftiger Headline, mit Vorspann und einem Folgetext, der Ihre Botschaft auffächert.
  • Geben Sie den ausführlichen Pressekontakt an.
  • Bieten Sie weiterführende Informationen in der Presserubrik Ihrer Website an oder in einem Gespräch, persönlich oder telefonisch.


3. Instrument Ihrer Pressearbeit: Das Pressegespräch
Herausragende Themen bedürfen einer Sonderbehandlung. Dann reicht eine Pressemitteilung nicht aus, sondern ein persönliches Statement unterstreicht die Wichtigkeit. Sie laden ein zum Pressegespräch. Und neben Inhalten werden die Organisation und der Ablauf dem Journalisten in Erinnerung bleiben. Behalten Sie die Fäden der Handlung in der Hand:

  • Lassen Sie Ihr CD erscheinen, auf Roll-ups, auf Namensschildern, auf Pressemappen.
  • Bereiten Sie Ihr Thema journalistisch auf und legen Sie offizielle Statements in die Pressemappen.
  • Treten Sie mit Ihrem Chef als Team auf und moderieren Sie das Gespräch souverän, aber vorsichtig.

Mein Tipp
Selten haben Sie solch eine gute Gelegenheit, um mit den Pressevertretern ins Gespräch zu kommen. Sie können jedem Teilnehmer ein Interesse an Ihrem Unternehmen unterstellen und umso einfacher finden sich Themen am Rande des offiziellen Pressegespräches. Bitte aktualisieren Sie danach Ihren Presseverteiler.

4. Instrument Ihrer Pressearbeit: Der Pressekontakt
Neben Ihrem Know-how bringen Sie Ihre Kontakte in Ihre Pressearbeit ein. Und die sind personenabhängig. Sie wachsen mit der Erkenntnis, dass Sie Ihr Handwerk verstehen, verbindlich agieren und gut informiert sind. Pflegen Sie Ihre Kontakte, wo immer es geht?

  • Nehmen Sie an Medienveranstaltungen teil.
  • Initiieren Sie Redaktionsbesuche.
  • Bieten Sie telefonisch exklusive Themen an.
  • Nehmen Sie an Medien-Stammtischen, Medien-Golfturnieren, Branchentreffen, Kongressen etc. teil.
  • Schreiben Sie im Sommer die Redaktionen an, um den Presseverteiler zu aktualisieren.
  • Schreiben Sie im Dezember Weihnachtskarten.
  • Schaffen Sie Gelegenheiten, um ins Gespräch zu kommen.

 

Fazit
Es gibt viele Finessen, die Ihre Pressearbeit bereichern. Aber immer entscheiden zunächst die Grundlagen der Pressearbeit über Ihren Erfolg: Presseverteiler, Pressemitteilung, Pressegespräch und Medienkontakte.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.