Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Erfolg versprechende Alternativen zum klassischen Tag der offenen Tür

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

Ein guter Kontakt zu Nachbarn und Anwohnern ist für jedes Unternehmen wichtig. Denn nur so ist es möglich, ein positives Image vor Ort aufzubauen. Als Alternative zu den klassischen Tagen der offenen Tür gehen immer mehr Firmen dazu über, innerhalb ihrer Räumlichkeiten dauerhafte Besucherattraktionen zu schaffen.

Lesen Sie in diesem Beitrag aus PR Praxis 3 Beispiele, wie Firmengebäude zum Bestandteil des kulturellen Stadtteilangebots werden.

Beispiel 1: Krimigifte im Museum

Früher bekam Gisela Hofmann nur Besuch von Menschen, die gesundheitliche Probleme hatten. Denn die Nürnbergerin ist die Inhaberin der Apotheke am Stadtkrankenhaus Südklinikum. Seit einigen Monaten jedoch kommen täglich zahlreiche Anwohner, denen es an nichts fehlt, in die Apotheke. Grund für den Ansturm ist eine ungewöhnliche Ausstellung, die Gisela Hofmann unter dem Titel "Mörderische Storys - Episoden aus dem Giftschrank einer Apotheke" in ihren Verkaufsräumen präsentiert.
Bei den Exponaten handelt es sich um Giftstoffe, die exakt den tödlichen Mischungen aus bekannten Kriminalromanen nachempfunden sind. In mühevoller Kleinarbeit hat die Apothekerin alle in den insgesamt 41 Krimis von Agatha Christie eingesetzten Giftmischungen angerührt - und präsentiert diese nun neben den jeweiligen Büchern in Glasvitrinen.
Das ungewöhnliche Gift-Museum kommt nicht nur bei den Nürnbergern, sondern auch bei den lokalen Medien gut an, die ausführlich über den PR-Coup berichteten.

Beispiel 2: Gläserne Brauerei lockt Bierfreunde aus nah und fern


Rainer Pott, Inhaber der Familienbrauerei Pott im westfälischen Oelde, ließ sich etwas Besonderes einfallen, um sein Unternehmen für Besucher interessant zu machen: Unter dem Motto "gläsernes Brauhaus" gibt er der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die bisher nur Betriebsangehörigen zugänglichen Bereiche seines Unternehmens zu besichtigen. Dabei können die interessierten Gäste ohne Voranmeldung auf einer Tribüne Platz nehmen und den Braumeistern bei ihrer Arbeit zuschauen. Sie erleben live, wie der Gerstensaft gereinigt, filtriert und abgefüllt wird.
Bei Bierfreunden stößt das Angebot zur Betriebsbesichtigung auf großes Interesse: Innerhalb eines Jahres haben mehr als 10.000 Interessenten die "gläserne Brauerei" besichtigt.

Beispiel 3: Jeden Monat über 2.000 Besucher im Pinsel-Museum

Selbst viele Einwohner der fränkischen Kleinstadt Bechhofen wussten bis vor kurzem nicht, dass über 60 % der in Deutschland produzierten Feinhaarpinsel in der örtlichen Pinselfabrik hergestellt werden. Um diesen Zustand zu ändern, eröffnete das Unternehmen das weltweit einzige Pinselmuseum. Seitdem besichtigen jeden Monat mehr als 2.000 Besucher den fränkischen "Pinsel-Tempel".
PR Praxis-Tipp: Aktuelle Studien belegen, dass Verbraucher ein Unternehmen, dessen "Innenleben" sie kennen, wesentlich positiver wahrnehmen als anonyme Betriebe. Insofern sind originelle Angebote zur Betriebsbesichtigung ein ideales Mittel, um die Akzeptanz Ihres Unternehmens bei den Anwohnern und Nachbarn zu erhöhen. Zudem haben Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit, Verwandten und Freunden ihren Arbeitsplatz vorzustellen und so ein positives Image nach außen zu tragen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.