Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Kommunikationskanal Blog: Ideal für KMU

0 Beurteilungen

Erstellt:

Blogs sind DER Kommunikationskanal für kleine und mittelständische Unternehmen, so Dr. Marion Steinbach, Chefredakteurin des Fachinformationsdienstes „PR Praxis” . Immer wieder werden der erfahrenen PR-Fachfrau Fragen gestellt wie diese: Wir betreiben ein kleines Restaurant mit angeschlossener Weinhandlung / ein Fachgeschäft / eine Sprachschule. Ist es für uns sinnvoll, einen Blog zu installieren? Frau Dr. Steinbachs Antwort: In jedem Fall – ja, unbedingt!

Diese 5 guten Gründe für einen Blog sollten Sie überzeugen:

  1. Sie können sich als Experte präsentieren, ein Thema besetzen, Ihre Reputation festigen und das Vertrauen Ihrer Kunden in Sie stärken.
  2. Sie geben Einblick in Ihr Geschäft oder Unternehmen. Dadurch steigt das Verständnis Ihrer Kunden für Ihr Angebot.
  3. Sie verleihen Ihrem Geschäft / Unternehmen ein persönlicheres Profil, weil Sie es „menscheln“ lassen.
  4. Sie erfahren im Dialog mit den Kunden deren Wünsche und können Ihr Angebot noch passgenauer auf diese zuschneiden.
  5. Sie bieten einen Service der Extraklasse, der Sie vom Mitbewerber unterscheidet.

Und das Beste:Sie müssen noch nicht einmal viel Geld in die Hand nehmen. Investieren Sie allerdings ein wenig Zeit in einen Redaktionsplan, denn natürlich soll Ihr Blog auch langfristig immer wieder aktuelle und spannende Themen für Ihre Kunden bereithalten.

Diese 4 Wege führen Sie zu Ihren Blog-Themen

Weg 1: Erstellen Sie einen Kalender, in den Sie regelmäßig wiederkehrende Inhalte und Aktionen eintragen: Summer-Sale, Weihnachtsaktion oder Neues von der Messe. Das sind Themen, die Sie als feste Daten in Ihrem Redaktionsplan hinterlegen.

Hierzu schreiben Sie mindestens 1 Posting. Vielleicht auch mehrere, zum Beispiel wenn Sie selbst einige Tage auf eine Messe fahren und von dort ganz authentisch mit Fotos berichten können.

Weg 2: Welche Fragen stellen Ihnen Kunden, wenn sie anrufen oder bei Ihnen im Geschäft sind? Das sind genau die, die Sie auch in Ihrem Blog beantworten sollten. Das können Informationen zur Herkunft, zu den Inhaltsstoffen und der Verarbeitung der Produkte sein, zu Öffnungs- und Laufzeiten, zur Zahl der Teilnehmer in den Kursen, zu Sonderkonditionen oder zur Expertise der Dozentin.

Weg 3: Greifen Sie aber auch Fragen auf, die Sie beschäftigen: Wenn Sie beispielsweise überlegen, ob Sie Ihr Sortiment verändern/ vergrößern sollten – denken Sie doch einfach laut im Blog darüber nach und hören Sie, was Ihre Blogger davon halten. Eine bessere Meinungsumfrage können Sie gar nicht bekommen.

Weg 4: Erstellen Sie eine Liste mit den Namen der Experten, mit denen Sie zu tun haben: Das können Produzenten oder Repräsentanten Ihres Branchenverbands sein. Interviewen Sie regelmäßig den einen oder anderen und stellen Sie dies in den Blog. Begleiten Sie solche Veröffentlichungen durch entsprechende Hinweise auf Ihrer Website, auf Twitter und über andere Ihnen zur Verfügung stehenden Kanäle, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken.

EXTRA-TIPP
Entwickeln Sie ein Gefühl für Bloggersprache und Bloginhalte, indem Sie sich Corporate Blogs Ihrer Branche anschauen. Lassen Sie sich inspirieren und brechen Sie die Themen auf Ihre Ebene herunter.

Machen Sie sich das Bloggen zur Gewohnheit Posten Sie doch 2-mal die Woche einen Blogbeitrag. Das muss ja kein langer Text sein, im Gegenteil. Text gibt es im Netz genug, auch in den sozialen Netzwerken.

Daher werden ja vor allem Bilder und Fotos so oft gelikt. Ein schönes Foto von einem Produkt, ein Schnappschuss aus der Produktion oder dem Verkauf oder auch ein Cartoon, der zu Ihrer Branche passt – das sind die Postings, die bei den Besuchern Ihres Blogs viel besser ankommen. Kleiner Kommentar dazu – fertig! So verbreiten Sie Freude und binden die Leser. Posten Sie lieber regelmäßig wenig als unregelmäßig viel.

FAZIT

Blogs sind gerade für kleinere Unternehmen ein interessantes Kommunikationsinstrument und bieten die Chance, sich ohne finanziellen Aufwand im Wett - bewerb abzuheben. Kleinere Unternehmen können zudem durch die kürzeren Wege schneller auf aktuelle Ereignisse reagieren und sich dadurch profilieren.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.