Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Kostenfaktor Künstlersozialkasse: Beherzigen Sie im nächsten Jahr Ihre Abgabepflicht

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Abgabe an die Künstlersozialkasse (KSK) gehört zu den immer wieder gerne „vergessenen“ Kosten. Das ist keineswegs ein Kavaliersdelikt. Zahlen Sie nicht, dann droht Ihnen ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro!

Jedes Unternehmen, das sich um eine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit bemüht, nimmt in der Regel künstlerische Dienstleistungen in Anspruch, für die KSK-Gebühren fällig werden. Ob Fotograf, Grafiker, Webdesigner, Texter, Lektor oder PR-Berater: Für alle diese „Künstler“ müssen Sie Sozialabgaben an die Künstlersozialkasse zahlen, wenn Sie deren Dienste regelmäßig und nachhaltig in Anspruch nehmen – unabhängig davon, ob der beau?ragte Dienstleister selbst in der KSK ist oder nicht.

Übrigens: Die KSK-Abgaben sind auf alle in der Rechnung aufgeführten Leistungen zu entrichten, auch auf Material- und Telefonkosten.

Abgabepflicht: Wenn Sie regelmäßig Aufträge vergeben, Einkünfte erzielen und …

Neben der Regelmäßigkeit der Auftragsvergabe ist auch die Absicht, einen finanziellen Nutzen damit zu erlangen, ein wichtiges Kriterium für die Abgabepflicht. Das heißt: Lassen Sie Broschüren erstellen, um sich damit in der Öffentlichkeit zu präsentieren, gelten diese als Instrumente, um Ihr Image zu festigen und auf diesem Weg den Umsatz zu erhöhen. Somit dient auch Ihre Imagebroschüre dazu, Einnahmen zu erzielen. Mit der Folge, dass die Arbeiten hieran abgabepflichtig sind.

Auch gemeinnützigen Vereinen wird bei Auftragsvergabe die Absicht unterstellt, Einnahmen zu erzielen, wenn Grafiker und Texter für die Erstellung von Flyern und die Gestaltung der Website engagiert werden. Denn der Gesetzgeber geht davon aus, dass der Verein mit der Beauftragung darauf abzielt, letztendlich Spenden zu generieren. Und die wiederum sind auch eine Form der Einnahme. Das heißt, auch hier muss die Einrichtung an die KSK leisten.

… auch nachhaltig künstlerische Leistungen beanspruchen

Ein weiteres Kriterium ist die regel - mäßige und nachhaltige Inanspruchnahme der Dienste von Künstlern zur Erzielung von Einnahmen. Das bedeutet im Gegenzug: Die 1-malige Erstellung eines kleinen Flyers ist nicht abgabepflichtig. Erst wenn Sie mehr als 1-mal Flyer in Auftrag geben, müssen Sie für die beauftragten Künstler Abgaben an die KSK zahlen.

Achtung: Großauftrag

Eine Ausnahme ist die 1-malige Übertragung eines umfangreicheren Auftrags. Handelt es sich beispielsweise um die Erstellung einer Unternehmensgeschichte, so ist das zwar ein 1-maliger Auftrag an die Grafiker und Journalisten. Da der Aufwand jedoch enorm ist, Grafiker und Texter über einen längeren Zeitraum beschäftigt sind und das Ergebnis nachhaltig, werden hierfür KSKAbgaben fällig.

Fazit: Sie sind verpflichtet, ohne Aufforderung jeweils zum Jahresende oder spätestens bis zum 31.3. des Folgejahres die Aufwendungen für Ihre Künstler an die KSK zu melden. Diese errechnet dann die Höhe der von Ihnen zu entrichtenden Abgabe. Melden Sie nicht, wird der Betrag auf der Grundlage der branchenüblichen Aufwendungen festgelegt. Haben Sie 1-mal Ihre Ausgaben für künstlerische Leistungen bei der KSK offengelegt, unterliegen Sie einer Vorauszahlungspflicht.

Dies bedeutet: Auf der Grundlage der Aufwendungen des laufenden Jahres leisten Sie im Folgejahr monatlich Vorauszahlungen. Nach Ablauf des Jahres wird anhand Ihrer Jahresmeldung ermittelt, ob Ihre Aufwendungen höher oder niedriger waren. Entsprechend bekommen Sie eine Erstattung oder müssen nachzahlen.

Während der Abgabesatz 2013 noch bei 4,1 % lag, wurde er zum Jahr 2014 um 1,1 % auf nun 5,2 % angehoben – und das, obwohl gerade im letzten Jahr die Frage nach der Existenzberechtigung der KSK nochmals vehement diskutiert worden ist.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.