Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Kreativitätstechniken fürs Marketing Die Osborn-Methode

0 Beurteilungen

Erstellt:

Marketer stehen oft vor der Herausforderung, kreative Ideen entwickeln zu müssen – sei es für die Website, den Newsletter, die nächste Anzeigenkampagne oder das neue Social-Media-Projekt. Hilfreich sind in diesem Fall Kreativitätstechniken wie die Osborn-Methode. Dr. Marion Steinbach, Chefredakteurin des Fachinformationsdienstes „PR Praxis” , zeigt Ihnen, wie Sie diese Kreativitätstechnik in der Praxis einsetzen:

Nehmen Sie sich für die Osborn-Methode mindestens 40 Minuten Zeit. Sammeln Sie einfach alle Ideen, die Ihnen zu der jeweiligen Frage einfallen – ohne Zensur. Erst wenn Sie die Fragen beantwortet haben, kommt eine Bewertung.

Sortieren Sie Ihre Ideen nach Kriterien: wie „rasch umsetzbar“, „originell“, „trifft die Gefühle der Zielgruppe“. Halten Sie Ihre Lieblingsidee in einem beschreibenden Satz fest.

Das Besondere an der Osborn-Methode ist, dass …

… Sie hierdurch die Dinge hinterfragen, sie abstrahieren, verkleinern, vergrößern. Sie können sie kombinieren und vernetzen – und das mithilfe einer Frageliste, die Ihnen eine „andere“ Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht. Denn in Ihrem Denken findet ein Perspektivwechsel statt, der Ihnen kreative Lösungen für (immer wiederkehrende) Projekte/ Themen zeigt.

So wenden Sie die Osborn-Methode an

Ein Beispiel aus der PR: Stellen Sie in Ihrer Mitarbeiterzeitschrift eine Unternehmensabteilung doch einmal anders als bisher vor. Berücksichtigen Sie dabei die folgenden Ansatzpunkte aus der Osborn-Checkliste:

  • Assoziieren: Die Abteilung funktioniert wie ein Orchester mit dem Dirigenten als Führungskraft.
  • Vergrößern: Versehen Sie Ihre Abteilung mit einem größeren Radius: Marktumfeld im Unternehmenszusammenhang, Beispiel weitere Länder, Endkunden, Partner.
  • Verkleinern: Präsentieren Sie 1 Mitarbeiter, 1 Tag im Leben von ..., 1 Fotostory, 1 Produkt …
  • Ins Gegenteil verkehren: Kollegen erzählen, wie sie mit anderen Abteilungen zusammenarbeiten; Sie zeigen Mitarbeiter auf der Fahrt zur Arbeit / in der Freizeit.
  • Anpassen: Kollegen schreiben Beiträge selbst, Führungskraft stellt eigene Abteilung vor.
  • Kombinieren/Vernetzen: Mitarbeiter fotografieren sich bei der Arbeit und kommentieren das; Abteilung als Zeitleiste darstellen.


Aus dieser Sammlung von Varianten wäre eine mögliche finale Idee: Beschreibung eines Tages in der Abteilung aus der Sicht eines Mitarbeiters – anhand einer Fotostrecke. Überlegen Sie sich nun konkrete Fragen für den Mitarbeiter, um ihn und seine Abteilung zu charakterisieren. So wird dieser eine Tag im Leben des Mitarbeiters authentisch vorgestellt.

Die Osborn-Checkliste (verkürzt)

Assoziieren:

  • Was ist ähnlich (in Material, Größe, Aufstellung)?
  • Was gehört alles zu meinem Thema?
  • Welche Assoziationen zu den Hauptbegriffen meines Themas bieten mir andere Bereiche (Natur, Kunst, Gesellschaft, Sport)?

Vergrößern:

  • Wie kann ich das Thema vergrößern?
  • Wie kann ich die Frequenz erhöhen?
  • Wie kann ich es verteuern, verlängern, vervielfachen?

Verkleinern:

  • Was ist am Thema entbehrlich?
  • Kann ich mir auch nur Einzelteile vorstellen?
  • Wie gestalte ich das Thema in Einzelteilen?
  • Wie kann ich das Thema kürzer, flacher, leichter … machen?

Ins Gegenteil verkehren:

  • Was passiert, wenn ich die Fragestellung auf den Kopf stelle?
  • Was passiert, wenn ich Rollen tausche?
  • Was geschieht, wenn ich die Reihenfolge der Abläufe ändere?

Anpassen:

  • Wem ähnelt die Idee?
  • Gibt es ein Vorbild?
  • Existieren in der Vergangenheit Parallelbeispiele?
  • Welche Lösungen gibt es für ähnliche Fragestellungen?

Kombinieren/Vernetzen:

  • Können verschiedene Ideen miteinander verknüpft werden?
  • Welche Kombinationen von Ideen sind denkbar?
  • Gibt es dann mehr/weniger Ziele?
  • Existieren neue Gruppierungen?
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.