Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Kundengeschenke, ja klar! Oder lieber doch nicht?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Sicherlich wird auch bei Ihnen aktuell die Frage diskutiert: Was schenken wir unseren Kunden bloß in diesem Jahr? Wie wäre es, wenn Sie zukünftig auf Geschenke komplett verzichten? Meine Kollegen von „PR Praxis” sagen Ihnen, warum.

Es sprechen einige gute Gründe gegen Kundengesschenke:

Als Erstes geht es um die steuerliche, also die finanzielle, Seite: Geschenke sind als Betriebsausgaben nur begrenzt abzugsfähig.

Teurere Präsente gehen also voll zu Ihren Lasten. Auch der Beschenkte muss das Geschenk versteuern. Um das zu verhindern, können Sie die Steuerlast tragen – und hätten dadurch zusätzliche Ausgaben.

Welche Regeln gelten, erklärt Ihnen sicher Ihr Steuerberater kompetent. Zweitens haben viele Unternehmen strenge Regeln zur Annahme von Geschenken definiert.

Aus Gründen der Korruptionsprävention und/oder der Umsetzung sogenannter Compliance- Regeln dürfen viele Mitarbeiter keine Präsente mehr annehmen, selbst im kleinen Rahmen nicht.

Manche Unternehmen setzen eine Null-Euro-Grenze an. Denn tatsächlich sehen Sie nicht jedem Geschenk an, wie teuer es wirklich war.

Nehmen wir ein Beispiel: Sie schenken einem Kunden eine Flasche Rotwein. Er kennt sich mit Wein nicht aus. Natürlich kann er sich im Internet schlaumachen, was diese Flasche wohl kostet. Wenn er aber auf „Nummer sicher“ gehen will, nimmt er sie überhaupt nicht an.

Für Sie bedeutet das

1. zusätzlichen Aufwand und
2. die Peinlichkeit, ein Geschenk zurückgeschickt zu bekommen.

Orientieren Sie sich doch an diesen Alternativen

Schreiben Sie Ihren Kunden eine Weihnachtskarte mit einem persönlichen Dank. Wenn Sie darüber hinaus etwas Gutes tun wollen, spenden Sie den Betrag, den Sie sonst in die Geschenke investieren (oder welchen Betrag auch immer Sie angemessen finden), an eine wohltätige Organisation.

Überlegen Sie gut, wen Sie bedenken wollen.

Die Entscheidung können Sie an mehreren Kriterien festmachen:

  • Wollen Sie einen lokalen Bezug zu Ihrer Spende? In jeder Gemeinde und in jeder Stadt gibt es Organisationen, die Unterstützung benötigen. Fragen Sie ruhig auch mal im Rathaus nach.

 

  • Möchten Sie eine größere Organisation unterstützen, achten Sie auf das Spendensiegel des deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen als Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen. Es belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Mehr Informationen zu den Kriterien, nach denen das Siegel vergeben wird, und den Organisationen, die damit ausgezeichnet sind, finden Sie hier: www.dzi.de/spenderbera tung/das-spenden-siegel .

 

  • Sie möchten einen inhaltlichen Bezug zu Ihren Produkten herstellen? Angenommen Sie sind in der Holzverarbeitung tätig und verarbeiten nur Hölzer, die bestimmten Umweltstandards entsprechen. Warum also nicht eine Initiative zur Rettung des Regenwaldes oder vergleichbare Organisationen unterstützen?

 

  • Ist Ihr Geschenkebudget groß, stellen Sie eine eigene Initiative auf die Beine. So haben Sie zudem die Chance, ein Thema noch stärker für sich zu besetzen. Kommunizieren Sie Ihre Spende Ganz gleich, für welche Lösung Sie sich entscheiden – informieren Sie Ihre Kunden über Ihre Entscheidung: am besten mit einem Einleger in den Weihnachtskarten. Erklären Sie mit einem netten Text, warum Sie in diesem Jahr keine Kundengeschenke verteilen und für welche Alternative Sie sich entschieden haben. Lassen Sie sich von unserem Mustertext weiter unten auf dieser Seite inspirieren.

Das Fazit von „PR Praxis” :

Geschenke sind schön, aber heikel. Mit einer Spende sichern Sie sich die Anerkennung Ihrer Kunden – und den Dank der Beschenkten.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.