Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Nutzen Sie Bilder in Präsentationen rechtlich korrekt, sonst wird es teuer

0 Beurteilungen

Erstellt:

Um Präsentationen ansprechender zu machen, greifen viele Referenten auf Bilder zurück. Sie auch? Sicher werden Sie dabei nicht immer nur aus dem eigenen Fundus schöpfen. Bedienen Sie sich fremd, geraten Sie möglicherweise mit dem Urheberrecht (§ 52 und § 52a UrhG) in Konflikt. Damit das nicht passiert, sagen wir Ihnen heute, worauf Sie unbedingt achten sollten.

Eines gleich vorweg: Sie müssen die Nutzung von Bildern immer bezahlen! Auch dann, wenn es nur ein kleiner Teil aus einem Werk ist.

Und auch dann, wenn Sie damit keine kommerziellen Interessen verfolgen, wenn die Veranstaltung kostenlos ist und/oder wenn sie der Schulung beziehungsweise Weiterbildung dient.

Die Vergütungspflicht entfällt nur bei „Veranstaltungen der Jugendhilfe, der Sozialhilfe, der Alten- und Wohlfahrtspflege, der Gefangenenbetreuung sowie für Schulveranstaltungen, sofern sie nach ihrer sozialen oder erzieherischen Zweckbestimmung nur einem bestimmt abgegrenzten Kreis von Personen zugänglich sind.“

Die Vergütungspflicht entfällt nicht, „wenn die Veranstaltung dem Erwerbszweck eines Dritten dient; in diesem Fall hat der Dritte die Vergütung zu zahlen.“

Bevor Sie also Ihre Präsentation mit hübschen Bildern noch schöner machen, fragen Sie erst einmal die Rechteinhaber, ob sie Ihnen die Nutzung denn überhaupt erlauben.

Der Gebrauch gekaufter Stock-Fotos schützt nicht vor Strafe

Übrigens: Auch die Bilder aus den Stock- Archiven, die Sie ganz regulär gekauft haben, dürfen Sie in Ihren Präsentationen nur nutzen, wenn Sie einen Copyright-Vermerk anbringen.

Das kann – je nach Lizenzvertrag – unmittelbar am Bild sein oder in einer Übersicht am Ende der Präsentation.

Achtung: Fallstricke bei Veröffentlichung auf der Website

Sie möchten den Teilnehmern und all jenen, die nicht kommen konnten, im Nachgang Ihre Veranstaltung nahe - bringen und veröffentlichen daher die Präsentationen auf Ihrer Website.

Das machen Sie bitte nur, wenn Sie einen entsprechenden Vertrag mit den Urhebern der Präsentationen geschlossen haben.

Hierin muss Ihnen der Urheber die Erlaubnis zur Veröffentlichung seiner Präsentation auf Ihrer Website einräumen und Ihnen zusichern, dass er selbst die Urheberrechte eingehalten hat.

Denn: Wenn Sie die Präsentationen Ihrer Referenten ins Netz stellen, haften Sie(!) für Urheberrechtverstöße, nicht der Referent.

Der PR Praxis EXTRA-TIPP:

Versehen Sie die Datei mit der Präsentation mit einem Sperrvermerk.

Damit machen Sie deutlich, dass die Datei weder weitergeleitet noch ausgedruckt werden darf. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.