Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Prominente als potenzielle Testimonials für Ihr Projekt

0 Beurteilungen

Erstellt:

Sabine Christiansen, Günther Jauch, Vicky Leandros – viele Prominente geben ihr Gesicht für einen „guten Zweck” her. Im Rahmen groß angelegter Kampagnen werben Spendenorganisationen mit Prominenten und Prominente werben für die Organisation. Auch Sie können mit einem Prominenten werben. Voraussetzung ist, dass Sie ein so genanntes „Testimonial” finden.

Geschätzte Personen als „Testimonial”

Ein „Testimonial” ist eine mehr oder weniger bekannte Person, die mit ihrem Namen, ihrem Gesicht und / oder ihrer (Fach-)Kompetenz bezeugt, dass es sich bei der Organisation oder bei dem Projekt um eine seriöse und gute Sache handelt. Ein Testimonial kann maßgeblich zur Überzeugungskraft Ihres Anliegens beitragen.

Vorteile eines Testimonials, die sich lohnen

Für Ihr Fundraising kann eine prominente Persönlichkeit mehrere Funktionen übernehmen:

  1. Ein bekanntes Gesicht steigert Ihren Aufmerksamkeitswert.    
  2. Ein Testimonial steigert die Überzeugungskraft Ihres Anliegens.    
  3. Ein Testimonial kann so zur Erhöhung Ihrer Spendeneinnahmen beitragen.    
  4. Ein Prominenter ist ein Türöffner für Ihren Verein.    
  5. Ein Prominenter kann wertvolle Kontakte vermitteln oder unterstützen.

Sprechen Sie eine prominente Persönlichkeit aus Ihrer Region an!

Es ist nicht unbedingt notwendig, dass Ihre Organisation versucht, einen Prominenten 1. Ranges aus dem Showgeschäft anzusprechen. Gerade für Organisationen mittlerer Größe oder kleinere Vereine dürfte es außerdem schwer sein, in diese "Kreise" überhaupt vorzudringen. Viel überzeugender für Ihren Spendenaufruf ist eine bekannte Persönlichkeit aus Ihrer Region.

Auf der Suche nach Prominenten

Empfehlenswert ist eine intensive Recherche allgemein zugänglicher Quellen:

  1. Zeitungsarchiv der lokalen, regionalen oder bundesweiten Presse. Beginnen Sie zunächst mit der Zeitungsrecherche. Gerade im lokalen Bereich ist dies nach wie vor die ertragreichste und eine recht effiziente Quelle.    
  2. „Personality”-Archive: Prominenten- Listen, Unternehmenslisten, „Oeckl” (A. Oeckl, Taschenbuch des öffentlichen Lebens, Bonn, lfd. Jahr). Besonders in den „Personality”- Archiven finden Sie unter Umständen sehr viele Informationen über eine Person. Schätzen Sie vor weiteren Schritten ab, ob sich ein Kontakt wirklich lohnt.    
  3. Internet-Seiten von Prominenten, Abgeordneten, Unternehmen etc.

TIPP: Recherchieren Sie innerhalb Ihrer Einrichtung, ob zu bekannten Persönlichkeiten schon Kontakte bestehen. In solchen Fällen besteht meist ein Briefverkehr, der für die weiteren Schritte sehr aufschlussreich sein kann. Ersparen Sie sich umständliche Kontaktwege oder gar peinliche Doppelansprachen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Experten-Tipps und Praxis-Know-how für Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs