Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Vervielfachen Sie kostenlos die Reichweite Ihrer Pressemitteilungen im Internet

0 Beurteilungen

Erstellt:

In den letzten Jahren haben sich nicht nur sehr viele Presseportale im Internet etabliert, sondern auch Online-Versanddienste, die Ihre Pressemeldungen an bis zu 250 Portale verteilen.

Warum diese durchaus sinnvoll sind und was Sie bei Ihrem Presseversand beachten sollten, haben wir für Sie zusammengestellt.

Presseportale leisten auf mehreren Ebenen ganze Arbeit

Über die Online-Verbreitung Ihrer Pressemeldungen verbessern Sie Ihr Ranking: Wer nach Ihren Keywords sucht, landet meist auf einem der PRPortale, da diese eine hohe Themenvielfalt und ständig wechselnden Content bieten. Sie sind daher weit oben bei den Suchmaschinen gelistet.

Presseportale dienen als weiterer Baustein dem Link-Aufbau: Denn bei den meisten kann man nur eine URL als Zusatz angeben – aber nicht in der Mitteilung selbst. Links in die Meldungen einzubauen ist nur vereinzelt möglich.
Ihre Informationen bleiben über lange Zeit im Internet auffindbar und bieten Ihnen auf diesem Weg wie ein Blog nachhaltig positive Effekte für Ihre Online-PR.
In den PR-Portalen finden Sie neue Kundschaft.

Der größte Vorteil ist die Suchmaschinenoptimierung

Presseportale geben zwar immer wieder vor, dass eine große Zahl an Journalisten ihre RSS-Feeds und Newsletter abonniert haben. Aber eine Garantie dafür, dass das auch so ist, gibt es nicht. Gehen Sie also nicht davon aus, dass Ihre Pressemeldung auf Portalen von Medienvertretern gelesen wird.

Einzig zur weiteren Verbreitung und Suchmaschinenoptimierung sind Portale sinnvoll. Dabei kann es trotzdem durchaus passieren, dass ein Redakteur wegen der Veröffentlichung der Meldung bei seiner Recherche auf Ihre Website stößt – weil Ihre Seite durch das Aussenden über die Presseportale bei den Suchergebnissen weit oben angezeigt wird.

Welche Presseportale sind sinnvoll?

In den letzten Jahren schossen solche Websites wie Pilze aus dem Boden. Einstige Vorreiter wie openpr.de haben immer mehr mit der Konkurrenz zu kämpfen. Welche Presseportale sinnvoll für die Suchmaschinenoptimierung sind, hat das Deutsche Institut für Marketing (DIM) im Sommer 2012 zusammengestellt.

Die TOP 100 gibt es als Liste zum kostenlosen Download unter www.dim-marketingblog.de/2012/07/13/kostenloser-download-die-100-besten-presseportale/

Ein weiteres hilfreiches Ranking bietet der Presseportal-Report. Es differenziert zwischen den Reichweiten von kostenlosen und kostenpflichtigen Portalen. Das Whitepaper erhalten Sie zum Nulltarif bei PR-Gateway.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl von Presseportalen zusätzlich, dass sie

  • eine Rubrik zu Ihrem Themenfeld bieten, dann findet sich dort auch Ihre Leserschaft.
  • das Hinterlegen von Fotos ermöglichen, denn Bilder sind wichtige Hingucker.
  • Verlinkungen auf Ihre Webseite / Ihre Landing-Page vornehmen.
  • eine hohe Reichweite garantieren (als Hinweis auf ein gut genutztes Portal).

Alternative: Kostenpflichtige Presseverteiler

Wenn Sie den zeitlichen Aufwand einer eigenen Veröffentlichung über die Presseportale scheuen, gibt es Dienstleister, die Ihre Meldung an über 200 Portale streuen – mit Foto und Verlinkung. Zusätzlich versenden sie Ihre Mitteilung noch via RSS-Feeds und Social-Media- Kanälen.

Die Kosten für eine 1-malige Aussendung betragen ab 19,50 Euro aufwärts. Günstiger wird es, wenn Sie Kontingente kaufen – also eine bestimmte Anzahl an Presseversendungen erwerben – oder mehrere Meldungen pro Monat veröffentlichen.

PR-Gateway ist der wohl bekannteste Presseverteiler. Sie selbst stellen die Meldung in dessen Content-Management- System ein, den Versand an über 250 Portale übernimmt PR-Gateway.

Gegen eine Gebühr können Sie sich einen Link-Report erstellen lassen und erhalten damit einen Überblick über die Verbreitung der Pressemeldung(en). Openbroadcast.de und connektar.de sind weitere Anbieter. PR-Gateway können Sie 14 Tage kostenlos testen, bei connektar beispielsweise dürfen Sie 2 Pressemeldungen gratis versenden.

Extra-Tipp: Übernehmen Sie die Distribution der Meldung, und konzentrieren Sie sich auf 4 bis 5 Presseportale (siehe Chart).
Verändern Sie Ihre Meldung für jede einzelne Webseite geringfügig: Änderung der Headline / der Zwischenüberschriften, neue Textblöcke, Einbau von passenden Füllwörtern in Sätze.
Nutzen Sie unterschiedliche Bilder und Bildunterschriften.

Mit dieser Methode haben Sie immer die Kontrolle, auf welchen Portalen Ihre Meldung wie erscheint, und Sie veröffentlichen Unique Content, was Google zu schätzen weiß.

Fazit: Die Verbreitung über die PR-Portale ermöglicht Ihnen, sich neue Zielgruppen zu erschließen. Außerdem erhöhen Sie auf diese Weise auch Ihre Auffindbarkeit durch Such - maschinen.

Zudem bestimmen Sie selbst die Reichweite Ihrer Pressemeldung – unabhängig von den Medien. Konzentrieren Sie sich in Ihrer Online-Verbreitung auf die wichtigsten PR-Portale, und schreiben Sie Ihre Pressemitteilungen suchmaschinenoptimiert.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.