Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Was darf ein Journalist aus vertraulichen Informationen machen?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Hintergrundgespräche sind ein gutes und gern genutztes Instrument, um

 

  • ein Vertrauensverhältnis zu ausgewählten Medienvertretern aufzubauen und um ihnen
  • vertrauliche Zusammenhänge von Fakten zu erläutern, die sie in die Lage versetzen, sachlich richtig über komplexe Themen zu berichten.

Doch: Wie vertraulich dürfen Ihre Informationen sein? Und: Wie verbindlich ist das Stillschweigen über die vertrauliche(n) Information( en)?

Für den Journalisten gilt der Pressekodex

Ein Journalist, der zu einem Hintergrundgespräch eingeladen wird, weiß, dass er dort Informationen erhalten wird, die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind. Auch der Hinweis, dass „off the records“ informiert wird, hat die gleiche Signalwirkung: Achtung! Die folgenden Informationen sind vertraulich! Sie sollen dem Journalisten lediglich Hintergrundwissen vermitteln, um Fakten besser einordnen, Entwicklungen verstehen und kompetent berichten zu können.

Tatsächlich hat der Journalist nach Ziffer 5 des Pressekodex „… die vereinbarte Vertraulichkeit grundsätzlich zu wahren …“. Das heißt: Es besteht für ihn ein Verwertungsverbot dieser Informationen.

Der Pressekodex gilt nicht, wenn

  1. die vertrauliche Information ein Verbrechen betrifft und der Journalist zur Anzeige verpflichtet ist,
  2. staatspolitische Gründe für eine Veröffentlichung sprechen, weil z. B. die verfassungsmäßige Ordnung berührt ist oder
  3. das Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit höher rangiert als die Gründe für die gewünschte Geheimhaltung.

Restrisiko für Ihr Unternehmen
Während die beiden ersten Punkte für Sie uninteressant sind, birgt der 3. Punkt für Ihr Unternehmen das Risiko, dass aus Vertraulichem öffentlich Bekanntes wird.

Denn: Wenn Sie den Journalisten beispielsweise in ein Bauvorhaben einweihen, dann kann es sein, dass er das Recht der Öffentlichkeit, hiervon zu erfahren, höher bewertet als Ihren Geheimhaltungswunsch. Da der Journalist den Auftrag hat, die Öffentlichkeit zu informieren, könnte er sich auf seine Pflicht und seine Aufgabe berufen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.