Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Was Journalisten wirklich hassen: 7 absolute No-Gos, mit denen Sie garantiert jeden Redakteur verschrecken

0 Beurteilungen

Von dgx,

Der gute Draht zur Presse ist für Sie wichtig, schließlich entscheidet er über den Erfolg Ihrer Arbeit. Da ist es nur zu verständlich, dass Sie alles richtig machen möchten. Der Fachinformationsdienst PR Praxis hat die 7 Todsünden der PR aufgelistet. Wenn Sie diese Fehler vermeiden, haben Sie beste Chancen auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Medienvertretern.

Die 7 Todsünden beim Pressekontakt

Todsünde 1: Telefonische Nachfassaktionen

To-Do: Nur anrufen, wenn Sie wichtige Informationen haben.

Todsünde 2: Bombardement mit Pressemeldungen

To-Do: Verschicken Sie maximal alle 2 Wochen eine Pressemeldung mit einem Thema, öfter wirklich nur dann, wenn Sie wirkliche Neuigkeiten und Informationen bieten.

Todsünde 3: Verweis auf andere

To-Do: Bieten Sie dem Journalisten Stoff statt seine journalistische Freiheit zu kritisieren.

Todsünde 4: Werbliche PR-Texte

To-Do: Schreiben Sie sachlich.

Todsünde 5: Erpressung

To-Do: Respektieren Sie die Trennung zwischen Anzeigenabteilung und Redaktion.

Todsünde 6: Vertröstungen

To-Do: Liefern Sie die gewünschten Informationen zeitnah und pünktlich.

Todsünde 7: Texte redigieren

To-Do: Merken Sie nur an, wenn ein Zitat oder eine faktische Darstellung nicht richtig ist.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.