Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Wie Sie der Pressekodex als Leitfaden für einwandfreie PR unterstützt

0 Beurteilungen

Von dgx,

Die Medien sind Informanten und Meinungsmacher zugleich. Eine brisante Kombination, die der Moral bedarf, um als Journalist ehrlich, fair, glaubwürdig zu bleiben. Denn täglich beginnt der Sprint um die besten Themen, die beliebtesten Storys, die publikumswirksamsten Enthüllungen. Die Auflagenhöhe entscheidet oftmals über den Erfolg der Zeitung. Dieser Druck mag so manches Mal ein Besinnen auf die Ethik des Berufs, auf die gesellschaftliche Verantwortung fordern. Die allermeisten Journalisten sind sich dessen bewusst, arbeiten strikt danach.

Dennoch bewegen Sie sich als PR-Verantwortlicher Ihres Unternehmens oftmals auf einem schmalen Grat, dann nämlich, wenn Sie entscheiden müssen, ob Informationen an den Pressevertreter förderlich oder schädlich sein können.
Dann nämlich, wenn Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Gespräch vertraulich behandelt und dieses Vertrauen missbraucht wird, oder wenn Ihre Aussagen unvollständig oder gar falsch in der Zeitung erscheinen. Nicht selten entstehen in solchen Fällen Imageschäden für das Unternehmen und für Sie persönlich.
Warnungen
Sie sollten Informationen, besonders Hintergrunddetails, nicht jedem Journalisten mitteilen. Wenn pikante Anfragen gestellt werden, atmen Sie tief durch - und bieten Sie einen Rückruf an. Lassen Sie sich keinesfalls unter Druck setzen. Denn Sie benötigen erst einmal Zeit, um sich mit Ihrem Chef zu besprechen, um festzulegen, welche Fakten Sie nennen möchten, Zeit, um zu recherchieren, ob die Redaktion schon einmal und in welcher Tonart über Ihr Unternehmen berichtet hat.
Und bitte denken Sie daran, Sie haben immer die Möglichkeit, ein Gespräch abzulehnen. Auf jeden Fall sollten Sie sich immer das Recht einräumen, ein Telefoninterview vor Veröffentlichung zu autorisieren. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.
Tipps
In einem PR-Dilemma helfen Ihre Krisen-PR und eine Beschwerde beim Deutschen Presserat. Der Presserat behält sich zunächst eine Prüfung der Situation vor, um dann vielleicht eine öffentliche Rüge auszusprechen. Um es aber so weit gar nicht kommen zu lassen, arbeitet der Deutsche Presserat bundesweit mit Presseverbänden zusammen und legt den Pressekodex als Grundsatz journalistischer Arbeit fest.
Diese verbindlichen Richtlinien sind ein Appell an alle Journalisten, sich ihrer „Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit und ihrer Verpflichtung für das Ansehen der Presse bewusst“ zu sein, für „die Freiheit der Presse einzustehen“. In 16 Ziffern bestimmt der Pressekodex die Verpflichtung von Redakteuren, Herausgebern und Verlegern und gibt somit eine einschätzbare Handlungslinie für alle vor, die täglich mit den Medien zusammenarbeiten.
Links
Unter www.presserat.de finden Sie diese „Regeln für einen fairen Journalismus“ sowie eine „Beschwerdeanleitung“.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.