Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Wie Sie durch Medienbeobachtung Ihre Pressemitteilungen aufwerten

0 Beurteilungen

Von dgx,

So mancher Seufzer eines PR-Verantwortlichen drückt aus, was Vorgesetzte niemals hören wollen, nämlich die Frage: Welches Unternehmensthema interessiert die Presse? Um das zu beantworten, stehen Ihnen genau 3 Wege zur Wahl:

1. Sie berichten via Pressemitteilung über alle Ihnen relevant erscheinenden Themen.
Zwar sieht der Journalist häufig Ihr Logo, liest in kurzer zeitlicher Folge Ihre Texte, aber es entsteht schnell ein Ermüdungseffekt. Also: Das Gießkannenprinzip, nämlich jedem alles mitzuteilen, hat sich in der Pressearbeit selten bewährt.

2. Sie erstellen sich einen Halbjahresplan über wichtige Ereignisse im Unternehmen.

Sie bereiten dazu eine Pressemitteilung vor, die Sie zeitnah an einen ausgewählten Presseverteiler versenden. Durch Planung strukturieren Sie Ihre Arbeit und das ist gut so. Allerdings vergeben Sie die Chance, im schnellen Pressegeschäft mitzumischen, wenn Sie sich sklavisch an Ihren Plan halten. Flexibilität und ein Erkennen von Trends und Entwicklungen sind für eine erfolgreiche PR unerlässlich.
3. Sie planen. Sie beobachten. Sie berichten.
Und dieser Weg ist derjenige, der Ihnen ein Optimum an dauerhaftem Erfolg verspricht. So heißt die Formel für eine erfolgreiche Pressearbeit: Mixen Sie die Ergebnisse Ihrer Medienbeobachtung mit dauerhaften und aktuellen Unternehmensthemen. Medienbeoachtung ist ein klassisches Instrument der Pressearbeit und Ihrer Erfolgskontrolle.
Und darüber hinaus bietet sie eine schier unerschöpfliche Quelle an Themen für Ihre PR. Zwar ist sie zeitaufwändig und so manches Mal eine geradezu lästige Pflicht, aber der Aufwand lohnt sich: Sie richten kontinuierlich den Blick auf das, was Medien und Öffentlichkeit interessiert. Sie finden somit Themen, die ein größtmögliches Potenzial für eine Veröffentlichung beinhalten.
Vorteile

  1. Sie erstellen Clippings und somit eine Übersicht Ihrer Zeitungsartikel. Achtung: Pressespiegel sind gebührenpflichtig. Nähere Informationen finden Sie unter www.vg-wort.de.
  2. Sie zeigen Chef und Kollegen schwarz auf weiß, wie erfolgreich Ihre PR-Aktionen in den Medien stattfinden.
  3. Sie erkennen, welche PR-Aktionen von den Medien beachtet wurden. Das gibt wichtige Rückschlüsse auf Ihre Pressearbeit.
  4. Sie wissen, welche Themen positiv, negativ oder neutral behandelt wurden.
  5. Sie erfahren, welche Zeitung sich vordringlich für welche Ihrer Themen interessiert.
  6. Sie erfassen, welche Themen vertieft werden können.
  7. Sie können Ihrem Chef eine Detailsicht der Themen anbieten.
  8. Sie erfahren, welche Themenschwerpunkte die Journalisten haben.
  9. Sie erkennen Entwicklungen und Trends der Branche durch Ihre Medienbeobachtung und können feststellen, wie Ihr Unternehmen sich in den Medien positioniert.
  10. Sie sind als PR-Verantwortlicher jederzeit bestens informiert.

Schritte
1. Lesen Sie Tages- und Branchenmedien regelmäßig.

  • Sie sind fit in Sachen Medienthemen.
  • Sie wissen, wie der Stand der Diskussion ist und
  • welchen Beitrag Ihr Unternehmen leisten kann.

2. Sammeln Sie die Artikel über Ihr Unternehmen.

  • Name des Mediums, der Redaktion, des Journalisten,
  • Datum der Veröffentlichung,
  • Auflage des Mediums.

3. Analysieren Sie die Berichterstattung.

  • Welcher Journalist berichtet mit welchem Themenschwerpunkt?
  • Ist eine Wertung erkennbar?
  • Was war Anlass für eine Berichterstattung?
  • Gab es Folgeartikel zum Thema, gab es Leserbriefe oder Meinungen?

Tipps
Hilfreich zur Medienbeobachtung Ihrer eigenen Arbeit und der Ihrer Branche generell ist die Benachrichtungsfunktion von Google. Unter www.google.de/alerts erhalten Sie Hinweise nach Ihren Stichworten zu Online-Veröffentlichungen. Über die Suchmaschine www.paperball.de können Sie eigene Recherchen anstellen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.