Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Wie Sie erfolgreiche PR-Arbeit gestalten

0 Beurteilungen

Von dgx,

Public Relations heißt: kommunizieren. Image aufbauen. Bekanntheit erhöhen. Und das bedeutet, Mitarbeiter, Journalisten, Menschen, die sich für Ihr Unternehmen interessieren, immer wieder zu überzeugen von Ihrer Leistungsfähigkeit.

Das ist eine wichtige, eine essentielle Aufgabe im Unternehmen. Sie muss strategisch, verlässlich und kontinuierlich erfolgen. Denn nichts schadet Ihrer Arbeit und somit dem Ansehen Ihres Unternehmens mehr als unüberlegter Aktionismus, spontane Äußerungen, unstimmige Meldungen. Daher: Die Grundlage für Ihre Arbeit ist das PR-Konzept.
Sinnvoll ist es, wenn Sie sich erst einmal klarmachen, welche Umstände Ihre Arbeit auf Dauer erschweren oder Ihr Image verwässern könnten. Denn um dauerhaften Erfolg als PR-Verantwortlicher im Unternehmen zu erreichen, ist es wichtig, die Fallen zu kennen, um Fehler zu vermeiden.

Diese 5 grundlegenden Regeln der PR sollten Sie auf jeden Fall beachten:

1. Ihre Mitarbeiter erfahren Unternehmensentwicklungen zuerst. Mitarbeiter haben immer ein erstes Recht darauf, über Erfolge, Änderungen, Krisen im Unternehmen informiert zu werden, denn sie sind die Leistungsträger.
Achtung: Andernfalls schüren Sie das Feuer in der Gerüchteküche, tragen zur Demotivation bei und verhindern eine konstruktive Zusammenarbeit mit Kollegen. Und letztendlich wird eine unruhige Stimmung Ihrem Chef nicht gefallen und Ihr eigner Stuhl beginnt zu wackeln ...
2. Ihre erste und wichtigste externe Zielgruppe sind die Journalisten. Journalisten sind von Natur aus neugierig, verwenden Informationen - auch wenn diese nicht von Ihnen persönlich stammen.
Achtung: Hier lauert eine Gefahr. Unabgestimmte Meldungen, widersprüchliche Aussagen lassen viel Raum für Spekulationen und Ihr Ruf als professioneller PR-Verantwortlicher im Unternehmen nimmt Schaden. Der Respekt und damit die Aussicht auf eine vertrauensvolle Beziehung schwinden. Damit schmälert sich auch Ihr Ansehen im Unternehmen. Daher gilt die unabänderliche Regel: Mit Pressevertretern sprechen ausschließlich Sie oder Ihr Chef, aber niemand sonst.
3. Pressearbeit ist keine Werbearbeit. Werbung ist wichtig, um Ihre Produkte und Dienstleistungen griffig zu beschreiben, um durch knackige Sätze und Slogans aufzufallen und um zu emotionalisieren.
Achtung: Pressetexte, die Werbeelemente enthalten, sind schlichtweg wirkungslos. Ein Pressetext enthält Fakten, Aussagen im sachlichen Stil, und zwar nachprüfbar, transparent, ehrlich. Ein Pressetext bietet aktuelle Informationen, die Sie durch die Medien an Ihre Interessensgruppen weiterleiten wollen. Ein Pressetext unterstreicht das Image Ihres gesamten Unternehmens. Sie werden umso ernster genommen, je klarer sich Ihre Texte von Werbebotschaften absetzen.

4. Stimmen Sie Ihre Kommunikation im Unternehmen ab.
Auch wenn Pressearbeit anders funktioniert als Werbung, auch wenn Ihre Zielgruppen unterschiedliche Informationen benötigen: Stimmen Sie sich ab, betonen Sie Ihre Unternehmenswerte, geben Sie Ihr Corporate Design immer zu erkennen, wiederholen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal.
Achtung: Widersprüchliche Aussagen verunsichern Ihre Zielgruppen, lassen Sie unglaubwürdig erscheinen. Wenn Sie zum Beispiel im sozialen Bereich tätig sind, wenn Sie auf Spendengelder angewiesen sind und gleichzeitig eine teuere Hochglanzwerbung produzieren, dann passt das nicht zusammen und ist kontraproduktiv. In allen Bereichen - Pressearbeit, Werbung, Vertrieb, Internet - ist ein angemessenes und abgestimmtes Kommunizieren wichtig und langfristig erfolgreich.
5. Setzen Sie in Ihrer Kommunikation auf den Cross-Media-Effekt.
Denn damit sind Sie auf vielen Kanälen präsent, erreichen Ihre verschiedenen Zielgruppen punktgenau. Mit einer klaren Vorstellung von Ihrem Image können Sie Ihre PR-Arbeit in Print, Rundfunk, TV und online positionieren und eine Auswertung über die jeweilige Resonanz gibt Ihnen Hinweise, welche Aktionen verstärkt werden sollten, welche noch Schwächen aufweisen.
Wenn Sie zum Beispiel ein neues Produkt einführen, dann lassen Sie Ihre Mitarbeiter via Intranet am Prozess teilnehmen. Bieten Sie außerdem ausführliche Hintergrundtexte über Markteinführung und Kundennutzen im Internet an, informieren Sie die Journalistendurch Pressemitteilungen und Pressegespräche und bieten Sie ein Interview im Lokalsender Ihres Radios.
Achtung: Auch hier gilt: Jede Aktion muss stimmig sein und sich ergänzen. Nur so erreichen Sie den optimalen Effekt.
Tipps
Die PR-Arbeit ist eine facettenreiche Arbeit, die nur erfolgreich sein kann, wenn Sie strategisch vorgehen. Spontane Einfälle und Aktionen je nach Laune schaden mehr als sie nutzen. Daher planen Sie Ihre PR sorgfältig. Denn ein stimmiges Konzept, das alle relevanten Bereiche abdeckt, gibt Ihnen die Gewissheit, kontinuierlich Ihr Image aufzubauen, Ihre Beziehungen zu festigen. Und darüber hinaus ist Ihre Arbeit kosten- und zeitmäßig planbar.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.