Gratis-Download

Medien und Ihre publizistische Macht werden im Volksmund als 4. Gewalt des Staates benannt. Ob diese Gleichstellung gerechtfertigt ist, ist...

Jetzt downloaden

Familientag im Unternehmen

0 Beurteilungen
Unternehmenskommunikation
Urheber: vege | Fotolia

Von Bernd Röthlingshöfer,

Ob die Kinder nicht verstehen, warum die Mutter jeden Tag so viele Stunden aus dem Haus geht, oder die Partnerin mault, weil der Freund mal wieder Überstunden gemacht hat: Wenn die Angehörigen wissen, wo die Eltern sind oder der Partner arbeitet, verstehen sie viel besser, warum sie immer mal wieder so lange auf das Familienmitglied warten müssen. Laden Sie daher alle einmal zu einem Familientag in Ihr Unternehmen ein.

Öffnen Sie einen Tag lang die Türen Ihres Unternehmens, damit Ihre Mitarbeiter ihren Familien zeigen, wo sie arbeiten. Natürlich reicht es nicht, sie einfach durch die Firma spazieren zu lassen. Bieten Sie ein Programm, damit sich die Besucher wohlfühlen und mit Ihrem Unternehmen vertraut werden.

 

Finden Sie den besten Zeitpunkt

Der Sonntag gehört den Familien. An diesem Tag in die Firma einzuladen geht nur, wenn Sie wirklich mehr bieten als nur ein bisschen was zu essen und zu trinken. Schließlich müssen Sie am Sonntag mit den anderen Freizeitveranstaltungen – wie Vergnügungspark, Erlebnisbad – konkurrieren. Der Samstag ist vormittags in der Regel mit den Einkäufen belegt. Aber wie wäre es denn, wenn Sie ab Mittag zum Imbiss einladen? Servieren Sie doch einen deftigen Eintopf. Und klar: Samstags darf der Gast ruhig im Freizeitlook erscheinen.

 

Bieten Sie Ihren Besuchern das Beste


Wenn im Sommer die Ministerien zum Tag der offenen Tür laden und auch das Kanzleramt für Besucher geöffnet wird, strömen die Massen, um Ministerbüros und das Arbeitszimmer der Kanzlerin zu sehen. Auch wenn das Büro Ihres Geschäftsführers sicherlich nicht ganz so spektakulär ist: Öffnen Sie ruhig alle Türen! Das schafft Vertrauen. Je nach Größe Ihres Unternehmens bieten Sie wie bei den Ministerien Führungen an. Das ist natürlich vor allem dann spannend, wenn Sie auch im Haus produzieren. Kündigen Sie die Führungen durch eine Tafel am Eingang an, damit jeder weiß, wann er sich anschließen kann.

Wenn in Ihrem Unternehmen nur Büros mit Schreibtischen und PCs stehen, dann versuchen Sie, Ihre Arbeit auf andere Weise zu visualisieren. Lassen sich die Ergebnisse Ihrer Arbeit ausstellen? Helfen Schaubilder, zu verdeutlichen, wie der Workflow bei Ihnen läuft? Wenn es ganz schwierig ist, das zu zeigen, machen Sie eine Fotosession: Mitarbeiter konzentriert beim Tippen, beim Telefonieren ... und hängen die Fotos auf.

Tipp! Überhaupt sind Fotos immer gut – um Arbeit zu visualisieren, Vertrauen zu schaffen und Gesprächsanreize zu bieten. Haben Sie vielleicht noch alte Fotos im Archiv? Machen Sie doch eine Ausstellung. Sie werden staunen, wie die Stellwände mit den alten Fotos belagert werden und jeder schauen will, wen er erkennt und wie sich die Person verändert hat.

 

Zeigen Sie Arbeitsergebnisse

Auch für Ihre Mitarbeiter ist es motivierend, das Ergebnis der eigenen Arbeit zu sehen. Schließlich verlieren sie in der Tages-Routine aus dem Blick, wofür sie die Anstrengungen unternehmen und was das gemeinsame große Ziel ist. Im Unterschied zur Familie können sie sich zwar vorstellen, was „am Ende dabei rauskommt“. Aber: Präsentieren Sie besser konkret, wenn es solche Ergebnisse bei Ihnen gibt:

  • Wo wird Ihr Produkt eingesetzt? Zeigen Sie es.
  • Ist es in Alltagsgegenständen versteckt? Stellen Sie die Gegenstände vor, die es ohne Ihr Produkt nicht gäbe.
  • Sie exportieren in die ganze Welt? Dann hängen Sie eine Karte mit Fähnchen auf und auch mit Fotos, die Ihr Produkt in fernen Ländern im Einsatz zeigen. Das geht natürlich auch, wenn Ihre Produkte nur national verbreitet sind

 

Bieten Sie eine Kinderbetreuung an

Sehen Sie eine Betreuung für die Kinder vor, damit die Eltern auch mal ungestört mit den Kollegen sprechen können:

  • Für die ganz Kleinen kann das ein Puppen- oder Kasperletheater sein, ein Clown, der regelmäßig auftritt, oder eine Vorlese-Oma.
  • Für die älteren Kinder sind Fantasiereisen, ein Quiz oder Geschicklichkeitsspiele geeignet.
  • Vielleicht haben die etwas Größeren Lust, Ihre Arbeit auch ganz praktisch kennenzulernen? Lassen Sie sie etwas selbst ausprobieren oder mal eine Maschine bedienen.

„Öffnen Sie ruhig alle Türen! Das schafft Vertrauen.“

Anzeige

 

Fazit: Alles, was die Arbeit anschaulich macht, ist am Familientag hilfreich, um den Angehörigen die Arbeit näherzubringen. Greifen Sie zur Not zur Fotowand, die den Arbeitsalltag in Bildern zeigt.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Experten-Tipps und Praxis-Know-how für Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs