Gratis-Download

Medien und Ihre publizistische Macht werden im Volksmund als 4. Gewalt des Staates benannt. Ob diese Gleichstellung gerechtfertigt ist, ist...

Jetzt downloaden

Hat Ihr Chef einen Kontrollzwang? Wie gehen Sie damit um?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Es gibt Chefs, die ständig kontrollieren wollen, auch wenn sie es vielleicht gar nicht böse meinen. Ihr Misstrauen scheint angeboren, und oft bemerken sie selbst gar nicht, wie sehr sie ihren Mitarbeitern mit ihrem Kontrollzwang auf die Nerven gehen. Die Folgen: Die Mitarbeiter werden nervös, weil sie sich ständig beobachtet fühlen, und machen Fehler. Das wiederum bestätigt den Kontrollfreak in seinem Kontroll-zwang, noch intensiver nachforschen zu müssen, ob seine Leute auch wirklich alles richtig machen. Ein Teufelskreis, der am Nervenkostüm aller Beteiligten zerrt.
Kurze Frage vorab: Kennen Sie schon Assistenz & Sekretariat inside - den neuen Trainingsbrief für die effiziente und erfolgreiche Sekretärin und Assistentin? Noch nicht? Dann testen Sie Ihr erstes 20-Minuten-Training doch einfach KOSTENLOS! Wie? Einfach hier klicken ...

Letztendlich muss die Führungskraft einsehen, dass sie mehr loslassen muss, um bessere Ergebnisse zu erhalten und zufriedenere Mitarbeiter zu haben. Wenn Ihr eigener Chef einen solchen Kontrollzwang hat, werden ihm die Auswirkungen seines Kontrollzwangs sicher nicht bewusst sein, weil er selbst sein Verhalten für völlig normal und richtig hält.

So schaffen Sie sich mehr Freiraum bei einem Chef mit Kontrollzwang:

  • Ein gutes Mittel gegen Kontrollzwang ist die Gegenfrage-Technik. Wenn Ihr Chef Ihre Arbeit in zu kurzen Abständen kontrolliert und sein permanentes unter-schwelliges Misstrauen Ihr Nervenkostüm zu stark strapaziert, begegnen Sie seinem Kontrollzwang am besten erst einmal mit der Gegenfrage-Technik. Auf Fragen wie „Was machen Sie da eigentlich die ganze Zeit?“ oder „Haben Sie das Protokoll vom heutigen Meeting schon fertig?“ antworten Sie am besten höflich, aber kurz angebunden mit der Wahrheit und schließen eine Frage an, die Ihrem Chef signalisiert, dass er Ihnen mit seinem Misstrauen zu nahe tritt: „Ich organisiere gerade unser Vertriebsmeeting in London. Warum fragen Sie?“ Eigentlich sollte Ihr Chef aufgrund Ihrer Gegenfragen nun verstehen, dass sein Kontrollzwang unange-messen ist, und damit aufhören.
  • Sagen Sie direkt, was Sie der Kontrollzwang stört. Ist Ihr Chef von der weniger sensiblen Sorte und gängelt Sie mit seinem Kontrollzwang weiter, können Sie auch noch deutlicher werden. Voraussetzung: Sie haben das Gefühl, Ihr Chef kann so viel Direktheit vertragen und es ist keine dritte Person anwesend.
  • Bieten Sie eine neue Art der Zusammenarbeit an. Haben Sie das Gefühl, Ihr Chef braucht noch ein wenig mehr Sicherheit um seinen Kontrollzwang im Zaun halten zu können? Dann bitten Sie ihn darum, ein tägliches Morgen-meeting einzuführen. Dabei besprechen Sie mit ihm, welche Aufgabe Sie mit welcher Priorität durchführen sollen. Und wenn Sie im Laufe des Tages in seinem Büro sind oder ihn auf dem Gang treffen, können Sie immer ganz nebenbei einfließen lassen, woran Sie jetzt im Moment gerade arbeiten. So weiß er, was Sie tun, und muss nicht ständig seinen Kontrollzwang ausleben.

Übrigens: Solche Tipps finden Sie in jeder Ausgabe von Assistenz & Sekretariat inside – dem neuen Trainingsbrief für die effiziente und erfolgreiche Sekretärin und Assistentin. Fordern Sie heute noch 1 Ausgabe kostenlos an! Klicken Sie hier ...

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Experten-Tipps und Praxis-Know-how für Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs