Gratis-Download

Medien und Ihre publizistische Macht werden im Volksmund als 4. Gewalt des Staates benannt. Ob diese Gleichstellung gerechtfertigt ist, ist...

Jetzt downloaden

Punkten Sie mit Ihren Weihnachtsbriefen bereits auf den ersten Blick

0 Beurteilungen

Erstellt:

 

Punkten Sie mit Ihren Weihnachtsbriefen bereits auf den ersten Blick

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem heutigen Tipp möchte ich Sie „sensibilisieren“. Für Kleinigkeiten mit großer Wirkung. Denn damit sich Ihre Weihnachtsgrüße von der alltäglichen Geschäftspost unterscheiden und in der üblichen Flut an Weihnachtspost auffallen, müssen Sie nicht zwangsläufig Unsummen von Geld ausgeben. Sie müssen nur wissen, wie Sie bereits auf den ersten Blick punkten. Und das gelingt Ihnen, wenn Sie diese Tipps des Sekretärinnen-Handbuchs berücksichtigen:

 

Was ist das Erste, was der Empfänger in den Händen hält und wahrnimmt? Richtig, der Umschlag. Und daher sollte schon der Umschlag einen perfekten ersten Eindruck machen. Daher: Finger weg von Fensterumschlägen. Die sehen zu sehr nach Geschäftsbrief aus. Und verwenden Sie bitte, wenn es eben geht, keine Adressetiketten. Ihr Weihnachtsgruß ist etwas ganz Persönliches und Individuelles. Das geht verloren, wenn Sie Adressetiketten auf die Umschläge kleben. Der Empfänger sieht dann auf den ersten Blick, dass Sie einen Serienbrief verschickt haben – und wird Ihren Brief genauso bewerten. Da hilft selbst die schönste oder kreativste Formulierung wenig.
Daher mein Tipp: Verwenden Sie einen hochwertigen Umschlag ohne Fenster und schreiben Sie die Adresse mit einem Füllfederhalter auf den Umschlag. Ich würde auch, wenn möglich, keinen selbstklebenden Umschlag verwenden. Die sind praktisch, keine Frage. Aber schön sind sie nun einmal nicht.

Wenn die handschriftliche Adressierung Ihnen zu viel Arbeit macht, weil Sie sehr viele Weihnachtsbriefe verschicken, dann sollten wenigstens die Briefe für die wichtigen Kunden und Geschäftspartner handschriftlich adressiert sein.

Und noch etwas: Auch wenn es der schnellste und einfachste Weg ist, die Weihnachtspost mit der Frankiermaschine zu frankieren, tun Sie es nicht. Auch dann nicht, wenn Sie ein weihnachtliches Motiv einstellen können. Ihr Weihnachtsbrief soll sich in jeder Form von der üblichen Geschäftspost, die Sie dem Empfänger sonst schicken, abheben. Machen Sie sich die Mühe und verwenden Sie Briefmarken, am besten Sondermarken.

Wenn Sie den ersten Eindruck perfekt gemeistert haben, dann sollten Sie durch die Entscheidung für das richtige Papier diese Mühe noch verstärken. Verwenden Sie das persönliche Briefpapier Ihres Chefs, wenn es so etwas in Ihrem Unternehmen gibt. Ansonsten tut es auch der Repräsentationsbogen. Absolut ungeeignet ist der übliche Geschäftsbriefbogen mit Kontoverbindung und womöglich noch den AGBs auf der Rückseite aufgedruckt. Das wirkt absolut stillos.

Und für den Text gilt: Gerade Weihnachtsgrüße bekommen, handschriftlich verfasst, eine ganz besondere Note. Denn nichts wirkt persönlicher als ein handschriftlicher Brief. Voraussetzung dafür ist eine schöne Handschrift – und die Zeit spielt dabei ebenso eine Rolle.

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

PS: Bei einem PC-geschriebenen Brief sollten zumindest die Anrede und der Gruß handschriftlich ergänzt sein. Das verleiht dem Weihnachtsbrief mehr persönliche Ausstrahlung. Mein Chef setzt bei einigen Empfängern noch das PS handschriftlich dazu. Nur ein kleiner persönlicher Satz zum Schluss und schon ändert sich die Wirkung komplett. Probieren Sie es doch mal aus. Ich habe meinem Chef eine kleine Liste mit möglichen Sätzen vorformuliert und er muss sich dann nur noch den passenden Satz aussuchen.

 

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.