Gratis-Download

Medien und Ihre publizistische Macht werden im Volksmund als 4. Gewalt des Staates benannt. Ob diese Gleichstellung gerechtfertigt ist, ist...

Jetzt downloaden

Setzen Sie sich und Ihre Arbeitsleistung ruhig in Szene

0 Beurteilungen

Erstellt:

Setzen Sie sich und Ihre Arbeitsleistung ruhig in Szene

 
Liebe Leserin, lieber Leser,

der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater hat in einer Umfrage herausgefunden, dass 28 Prozent der befragten Berater „falsche Bescheidenheit“ für einen der Top-10-Karrierekiller halten. Auch für Sie im Sekretariat heißt das, dass Sie mit Ihren Leistungen lieber nicht zu bescheiden umgehen sollten. Denn sonst werden Sie von denen überholt, die besser auf sich aufmerksam machen.


Sicherlich kennen Sie Kolleginnen oder auch Kollegen, bei denen Ihnen selbst Sätze einfallen wie:

  • „So dreist wäre ich ja nie.“
  • „Der redet ja immer nur von sich selbst.“
  • „Die tut immer so, alles wäre sie die wichtigste Person hier.“

Diese Menschen scheinen ihre Selbst-PR recht plakativ zu betreiben. Das mag Ihnen unangenehm auffallen, aber seien Sie ehrlich zu sich selbst:

  • Wie erfolgreich sind diese Menschen damit?
  • Werden sie in den Kollegengesprächen öfter erwähnt als andere?
  • Fallen ihre Leistungen mehr auf – auch wenn sie vielleicht gar nicht so erwähnenswert waren?

Selbst-PR heißt, dass Sie sich selbst als Marke im unternehmerischen Geschehen sehen. Und wie für jede andere Marke oder jedes Produkt auch bedarf es Werbung, damit andere überhaupt davon erfahren. Wie Sie von anderen wahrgenommen werden, liegt allein in Ihrer Hand, denn auch die besten Leistungen verschwinden regelrecht, wenn sie keiner mitbekommt.

Das „durfte“ meine Kollegin Martina vor einiger Zeit am eigenen Leib erfahren. Sie hatte es trotz Pilotenstreiks geschafft, dass ihr Chef eine reibungslose Anreise zu seinem Kunden hatte. Dazu hatte sie sich bei allen wichtigen Fluggesellschaften durchtelefoniert und die sicherste Verbindung herausgefunden, die darüber hinaus auch noch überraschend preiswert war. Als ihr Chef am übernächsten Tag wieder ins Büro zurückkam, fragte sie: „Und, wie war die Anreise?“ „Prima“, antwortete ihr Chef und verschwand in seinem Büro. Zurück blieb eine enttäuschte Martina, die gehofft hatte, ihr Chef wüsste, wem er diese reibungslose Anreise zu verdanken hatte. Tja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Für Martinas Chef war seine reibungslose Reise eine Selbstverständlichkeit. Er hat ja schließlich Martina. Und die Krux von täglichen Selbstverständlichkeiten kennen Sie doch auch aus Ihrem Privatleben: Hat jemals jemand erwähnt, wie schön es ist, dass die sauberen Socken in der Schublade wie von allein nachwachsen …? Nein? Genauso ist es in Ihrem Sekretariat: Sie und Ihre Arbeit sind selbstverständlich. Und damit nahezu unsichtbar für andere. Also: Machen Sie sich sichtbar!

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

 

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.