Gratis-Download

Medien und Ihre publizistische Macht werden im Volksmund als 4. Gewalt des Staates benannt. Ob diese Gleichstellung gerechtfertigt ist, ist...

Jetzt downloaden

So behaupten Sie sich souverän gegen männliche Kollegen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal geht mir das Dominanzverhalten einiger männlicher Kollegen ziemlich auf die Nerven. Okay, das Rumgezicke von einigen weiblichen Kollegen ist da keine Spur besser. Aber warum meinen männliche Kollegen, vor dem Chef und anderen Mitarbeitern ihre Kompetenz demonstrieren zu müssen, indem sie auf einmal einen auf dominant machen? Mag ja sein, dass es in der männlichen Sozialisation ein Zeichen von Stärke ist, selbstbewusst und führungsstark aufzutreten. Für ein produktives Miteinander von Mann und Frau im Job ist dieses Verhalten aber eher schädlich.

 

Denn die Sozialisation von uns Frauen verläuft – leider – immer noch ein bisschen anders. Lautes, dominierendes Verhalten gilt schlicht als unweiblich und wird schon bei kleinen Mädchen im Keim erstickt. Kein Wunder, dass wir dann später im Berufsleben Schwierigkeiten haben, uns gegen Männer, die sich selbstbewusst Gehör verschaffen, durchzusetzen.

Trotzdem können, dürfen und sollten wir Frauen unserem Standpunkt Nachdruck verleihen und uns in Gesprächen und Meetings Aufmerksamkeit verschaffen – und das gelingt ganz einfach, wenn wir den folgenden Tipp von Managementtrainer und -berater Claus von Kutzschenbach aus Wiesbaden beachten:

Denn: Konferenzen und Meetings haben Ritualstatus. „Inhalte und sogenannte sachliche Themen machen oft nur einen kleinen Teil der Konferenz aus. Sie ist die ideale und aus Männersicht notwendige Gelegenheit, die Hackordnung zu aktualisieren. Es geht darum, wer neben der Nummer eins, also dem Chef, die Plätze zwei bis zwölf besetzt, ob sich da möglicherweise insgeheim Veränderungen und neue Chancen ergeben  und was dann zu tun ist.“

Das heißt: Männer brauchen für ihre innere und äußere Ordnung ein für sie durchschaubares hierarchisches System, das sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit neu „auskämpfen“. Und jeder ist natürlich darauf bedacht, einen besseren Platz in der Rangordnung zu erringen, um seine Karriere voranzutreiben. Diese Revier- und Rangordnungskämpfe sind uns Frauen in dieser (für uns teilweise extremen) Form fremd.

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.