Gratis-Download

Für Entgeltabrechner sind die Unübersichtlichkeit und Sperrigkeit des derzeitigen Reisekostenrechts besonders bedauerlich, weil sie so oft damit...

Jetzt downloaden

Unberechtigte Pausen – Teure Reisekosten!

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Frage: Wir möchten bei uns etwas gegen die ausufernden Reisekosten unternehmen. Der Sprit wird immer teurer und die Kilometerzahlen können wir letztendlich bei unseren Außendienstlern nicht reduzieren. Sehr wohl sehen wir Einsparpotenzial bei den Arbeitszeiten. Bisher können unsere Außendienstmitarbeiter ihre Arbeitszeiten selbst einteilen. Genau genommen wissen wir also gar nicht, wie viel Zeit sie für Pausen und Ähnliches verwenden. Natürlich reichen unsere Außendienstler selbstausgefüllte Zeitnachweise ein, überprüfen können wir das aber nicht. Haben Sie einen Tipp für uns?

 

Die Antwort: Die Hauptpflicht eines Arbeitnehmers ist es, zu arbeiten. Und Ihre Hauptpflicht ist es, das entsprechende Entgelt zu zahlen. Beide Parteien haben jeweils Anspruch auf die Gegenleistung des anderen. Gerade Fahrer sollten darauf hingewiesen werden, dass ihre Arbeitszeitaufzeichnungen sorgfältig und genau zu führen haben. Wird hierbei geschummelt, liegt gleich ein Arbeitszeitbetrug vor. Denn letztendlich möchte Ihr Arbeitnehmer Zeiten vergütet erhalten, in denen er tatsächlich gar nicht gearbeitet hat. Das ist letztendlich nicht anders zu werten, als ein Arbeitnehmer im Betrieb, der falsch stempelt oder früher geht und einen anderen Kollegen für sich später stempeln lässt.

 

So war es auch einem Fahrer vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg ergangen (Urteil vom 01.12.2011, Az.: 2 Sa 2015/11 und 2 Sa 2300/11). Er hatte eine Pause gemacht, dies aber nicht im Arbeitszeitnachweis als Pause gekennzeichnet. Da er bereits das zweite Mal erwischt wurde und die Tat auf Vorhalt sogar zunächst geleugnet hat, sprach der Arbeitgeber eine fristlose Kündigung aus. Das Landesarbeitsgericht hat diese Kündigung bestätigt. Der Arbeitgeber durfte auch ohne die Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen!
Also: Weisen Sie Ihre Mitarbeiter nochmals daraufhin, dass sie die Arbeitszeitnachweise ordnungsgemäß und richtig auszufüllen haben. Sagen Sie auch ganz konkret, dass alles andere ein Arbeitszeitbetrug ist und sie mit den entsprechenden arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu rechnen haben! Das ist ein erster Schritt Ihre Reisekosten in den Griff zu bekommen. In einem zweiten Schritt können Sie darüber nachdenken, Ihre Fahrzeuge mit GPS-Geräten auszustatten. Dann wissen Sie stets, wo sich Ihre Fahrzeuge befinden.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht