Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Business English: Die aktuellen Trends für korrekte Anreden in Ihren Briefen und E-Mails

 

Von Karin Intveen,

Ist es überhaupt noch richtig, englische Briefe mit „Dear Sir or Madam“ zu beginnen? Vielleicht sind Sie verunsichert, weil die Briefe und E-Mails, die Sie aus den USA oder Großbritannien erhalten, nicht mehr die Formulierungen beinhalten, die Sie einmal gelernt haben.

Und Sie liegen mit Ihrem Gefühl richtig. Es hat sich tatsächlich etwas bei den Anreden in englischen Briefen und E-Mails verändert, vor allem im amerikanischen Schriftverkehr. „Dear Sir or Madam“ ist aber nach wie vor eine richtige Anredeform.

So passen Anrede und Abschluss Ihres Schreibens auch zusammen

Anrede
Gruß
Dear Sir or Madam Yours faithfully
Dear Mr. Evans Yours sincerely
Dear John Best regards oder Kind regards

Es ist jetzt sogar möglich, englische Briefe und E-Mails einfach mit einem „Hello“ oder mit der Anrede „Greetings“ zu beginnen.

Bitte beachten Sie:
„Hello“ können Sie für die Korrespondenz nach Großbritannien und in die USA einsetzen. Greetings“ hingegen ist lediglich für Ihre Schreiben in die USA geeignet.
Auch eine Person mit ihrer Funktion anzuschreiben, ist mittlerweile üblich, allerdings nur in den USA. In der britischen Korrespondenz ist es nicht üblich.
Beispiel:

  • Dear Human Resources Director
  • Dear Board Members

Die folgende Übersicht verrät Ihnen, welche neuen Anredeformen sich etabliert haben und wie die traditionelle Alternative dazu aussieht.

Neue Anredeform Traditionelle Anredeform
Dear Board Members (USA) Dear Sir or Madam
Dear Human Resources Director (USA) Dear Sir or Madam
Hello (USA und GB) Dear Michael
Greetings (USA) Dear Jean
Hi Sandra (USA und GB) Dear Sandra
Tom Dear Tom

Folgende Anredeformulierungen sollten Sie aus Ihrem Englisch-Wortschatz streichen, denn sie sind veraltet oder schlichtweg unhöflich:

  • To whom it may concern
  • Ladies and Gentlemen
  • Dear Sir beziehungsweise Dear Sirs (das ist eine unhöfliche Anrede, da die Damen nicht angesprochen werden)
Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Einfacher und glücklicher leben

Ihr Checkbuch für perfekte Organisation und Zeitersparnis

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs