Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?…

Jetzt downloaden

Mehr als nur leeres Gerede

 

Erstellt:

Small Talk ist eines der wichtigsten Mittel, um Beziehungen aufzubauen und zu erhalten. Und so funktioniert's:

1. Sie müssen schon überzeugt sein, dass Sie etwas zu sagen haben. Ein gesundes Selbstbewusstsein erleichtert den Einstieg.

2. Denken Sie über Ihren Gesprächspartner genau so positiv wie über sich selbst: Auch er hat etwas zu sagen, möchte Ihnen etwas mitteilen.

3. Je freundlicher Ihre Ausstrahlung, desto größer die Bereitschaft Ihres Gegenüber, ein Gespräch zu beginnen.

4. Reden Sie natürlich: so, wie Sie es gewohnt sind - und nicht so, wie Sie glauben, klingen zu müssen.

5. Hören Sie aktiv zu.

6. Vermeiden Sie Ja-/Nein-Fragen ("Hatten Sie eine gute Anreise?"). Auf offene Fragen ("Wie kommt es, dass Sie so gut durchgekommen sind?" kann Ihr Gesprächspartner viel ausführlicher eingehen.

7. Zeigen Sie - auch durch Ihre Körpersprache - Interesse und Anteilnahme. Ihre eigene Begeisterung steckt an und fördert beim Gegenüber das Mitteilungsbedürfnis.

Inge Wolff, Chefredakteurin Stil + Etikette, Tel. 0228 - 955 01 60

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs