Mit dem richtigen Business-Knigge steht die Basis für Ihr berufliches Vorankommen

Der gute Uni- oder Berufsabschluss und die fachlichen Fähigkeiten sind die eine Seite der Medaille, wenn es um die Karriere oder das allgemeine Standing im beruflichen Umfeld geht. Der andere Punkt, der ganz zu Unrecht häufig etwas in den Hintergrund gerät oder gar belächelt wird, sind die Soft-Skills, der sogenannte Business-Knigge.

Business-Knigge ist Basis jeder Geschäftsbeziehung

Wer sich rein auf seine fachliche Qualifikation verlässt und die Regeln des Business-Knigge nicht souverän beherrscht und konsequent einsetzt, um weiterzukommen, wird seine angestrebten Ziele mit großer Wahrscheinlichkeit nicht erreichen.

Die drei größten Sünden des Business-Knigge

Hält man sich von den drei größten Fallstricken fern, sind Sie auf der sicheren Seite und Ihrem beruflichen Weiterkommen stehen die Türen offen.

1. Mangelnde Kenntnisse von Umgangsformen und Benehmen

  • Wer grüßt wen zuerst? Grundsätzlich gilt hier, der Rangniedere grüßt den Ranghöheren zuerst. Ranghöher sind nicht nur Vorgesetzte, sondern auch immer Kunden und Geschäftspartner. Geschlecht und Alter spielen keine Rolle. Und auch wenn es darum geht, wer wem zuerst vorgestellt wird, greift die Regel: Der Rangniedrigere wird dem Ranghöheren zuerst vorgestellt.
  • Gute Tischmanieren! Das kleine Einmaleins beherrschen hier tatsächlich die meisten. Aber sich auch an alles zu halten, erfordert zum einen eine gewisse Übung – lassen Sie sich also auch möglichst außerhalb des Geschäftslebens nicht hängen und profitieren Sie, dass Ihnen die Regelungen wortwörtlich in Fleisch und Blut übergehen. Tipp: Halten Sie sich in bezug auf Restaurant-trends auf dem Laufenden. Nichts kann Ihrem Ansehen schneller schaden als die spontane Einladung eines Geschäftspartners zum Sushi essen – wenn das Ihr erster Besuch im Sushirestaurant ist.

2. Respektlosigkeit vermitteln

  • Dies passiert oft völlig unbewusst. Z.B. reagieren Sie barsch auf die Rückfrage eines Untergebenen oder fallen diesem im Gespräch mehrfach ins Wort. Auch wenn Sie fachlich richtig liegen, vermeiden Sie solche Situationen unbedingt. Sie schaden Ihnen und Ihrem Ansehen nachhaltig.

3. Unzureichende Vorbereitung auf eine Reise oder ein Gespräch

  • Sie wussten nicht, dass Ihr Geschäftspartner gerade eine unschöne Scheidung hinter sich gebracht hat und landen mit Ihrer Frage nach der werten Frau Gemahlin mitten im schönsten Fettnäpfchen? Auch wenn sich solche Situationen nicht immer vermeiden lassen, informieren Sie sich vor wichtigen Gesprächen z. B. bei Kollegen, die auch mit diesem in Kontakt stehen, über Ihren Gesprächspartner.

Versetzen Sie sich einmal in die Situation Ihrer Vorgesetzen. Wem würden Sie eine vertrauensvolle Position anvertrauen? Nur, wer den Business Knigge aus dem Effeff beherrscht, ist ein geeigneter Kandidat, der auch das Unternehmen nach außen würdig vertritt.

Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?…

Jetzt downloaden
Business-Knigge

- Wenn Sie nuscheln, verlangen Sie Ihrem Gesprächspartner eine erhöhte Konzentration ab und ermüden ihn. Hinter dem Nuscheln verbirgt sich oft… Artikel lesen

- Von einem Fauxpas, der sehr üble Folgen hätte haben können, erzählt die Kommunikations-Trainerin Elisabeth Bonneau in ihren Seminaren. Genau… Artikel lesen

- Der erste Eindruck, den Sie beim Kennenlernen vermitteln, prägt die weitere Beziehung. Ihr Auftreten in den ersten beiden Minuten ist der… Artikel lesen

- Besteht auch heute noch eine Aufsteh-"Pflicht" gegenüber älteren Mitreisenden, oder sind Sie nach einem langen Arbeitstag davon entbunden? Eine gute… Artikel lesen

- Nicht nur Ihr Wissen und Können sind für Ihren Erfolg wichtig. Vor allem Ihre Erscheinung zählt. Befolgen Sie diese Regeln, und Sie machen mit Ihrem… Artikel lesen

- Wer nach Brasilien geht, sollte sich vorher gründlich mit dem Gastland beschäftigen. Meistens scheitern die Aufenthalte an Mentalitätsfragen.… Artikel lesen

- Betriebsfeiern sind eine gute Gelegenheit, Vorgesetzte und Mitarbeiter in einer lockeren Atmosphäre besser kennen zu lernen. Doch Vorsicht! Das… Artikel lesen

- Hier sind die restlichen Regeln Mahatma Gandhis für eine faire und zielorientierte Streitkultur: 6. Denke dich in den Gegner ein: Lerne seine… Artikel lesen

- Wenn Sie positiv über andere reden, können Sie davon ausgehen, dass im Gegenzug auch Sie gelobt werden. Dazu eine schöne Geschichte: · In einem… Artikel lesen

- Gut gewählte Accessoires geben Ihrer Erscheinung erst den richtigen Pfiff: Halstücher, Schmuck, Strümpfe, Schuhe und Tasche. Doch eine zu modische… Artikel lesen

- Möchten Sie auf Ihrer privaten oder beruflichen Weihnachtsfeier etwas Neues ausprobieren? Der Deutsche Knigge-Rat hat diese Tipps für Sie: •… Artikel lesen

- Welche Werte sollen Kinder aus ihrem Elternhaus mitnehmen? Diese Frage stellt das Institut für Demoskopie, Allensbach, in regelmäßigen Abständen. Das… Artikel lesen

- Auch wenn Sie 50 oder mehr Telefonate am Tag erhalten, darf Ihre Freundlichkeit nicht darunter leiden. Die Telefon-Etikette ist Bestandteil Ihrer… Artikel lesen

- Pünktlichkeit ist nicht nur eine Zierde - durch sie symbolisieren wir auch unseren Respekt für diejenigen, mit denen wir uns treffen. Ausreden und… Artikel lesen

- Wer sich ständig maskieren muss, um sich seiner Umgebung anzupassen, hat auf Dauer keinen Erfolg - sagt Unternehmensberaterin Nicolette Strauss.… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Musterreden und Redebausteine für jeden Anlass. Redner-Coaching: Vor Publikum und online überzeugen. Tipps und Tricks von Rhetorik-Profis

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs