Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?…

Jetzt downloaden

Wenn Ihnen ein Geschenk nicht gefällt ...

 

Erstellt:

... machen Sie dies auf nicht verletzende Art mit den Tipps von Etikette heute (Link) klar:

· Ehrlichkeit ist in den meisten Fällen besser. Ganz wichtig sind dabei der Zeitpunkt und die Ausdrucksweise. Geben Sie nicht erst nach mehreren "Danebengeschenk" bekannt, dass diese nicht Ihren Geschmack treffen.

· Sprechen Sie in der Ich-Form. Vermeiden Sie die "Du-Botschaft". Die Aussage: "Ich habe mir etwas anderes vorgestellt" klingt weniger verletzend als: "Du hast etwas Falsches ausgesucht."

· Beginnen Sie immer mit dem Ausdruck von Dank und Freude: "Ich freue mich sehr, dass du mir zu diesem Tag etwas schenkst" oder "Vielen Dank, dass du so viel Zeit und Mühe investiert hast."

· Gehen Sie auf lobenswerte Details ein, etwa die Verpackung. Stimmt die Farbe, nicht aber die Form - oder umgekehrt - erwähnen Sie diese Einzelheit. Äußern Sie zuerst soviel Positives wie möglich zu den Einzelheiten, die Sie wirklich gut finden: "Schade, dass es eckig ist. Ich habe mir das schon lange in runder Form gewünscht. Lässt es sich vielleicht umtauschen?"

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Musterreden und Redebausteine für jeden Anlass. Redner-Coaching: Vor Publikum und online überzeugen. Tipps und Tricks von Rhetorik-Profis

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs