Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,…

Jetzt downloaden

Aufbau = Zweck

 

Erstellt:

Gliedern Sie Ihre Rede immer nach Ihrem Zweck. Beispiele:

· AHA-Prinzip: Anfang - Hauptteil - Abschluss. Der Anfang führt zum Thema hin, im Hauptteil wird es behandelt, am Ende steht der Handlungsappell.

· Gerichtsreden etwa folgen dem ABBA-Prinzip: Anfang - Bericht - Beweis - Abschluss. Der Hauptteil zerfällt in 2 Teile: 1. objektive Darstellung (Bericht) 2. subjektive Auslegung (Beweis) mit persönlicher Begründung.

· Zweck des AAAA-Prinzips ist es, mit einer stimmigen Einleitung sofort das Publikum zu gewinnen: Aufhänger - Anekdote - Ansprache - Abschluss.

· Das GGGG-Prinzip eignet sich speziell für Feiern und Jubiläen: Gruß - Grund - Geschichten (Anekdoten) - Glückwunsch.

· Die 3-Zeiten-Formel (gestern, heute, morgen) eignet sich für visionäre Reden mit einem abschließendem Blick in die Zukunft.

· Plus-Minus-Formel: Das Gegenüberstellen von Vor- und Nachteilen ermöglicht dem Publikum eine rasche Entscheidung - in Ihrem Sinne!

In: Thomas Wieke (Hg.), Reden im Verein. Falken Verlag, Niedernhausen/Taunus 2000. 100 Seiten, 10,- DM. ISBN 3-635-60638-3

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs