Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,…

Jetzt downloaden

Bitten Sie Ihre Zuhörer um Hilfe!

 

Erstellt:

Wenn Sie Angst haben, Ihre Zuhörer könnten bei Ihrer Präsentation einschlafen, hilft Ihnen ein simpler, aber wirkungsvoller Trick:

· Bitten Sie Ihre Teilnehmer, Ihnen mit einem scheinbar entfallenen Wort oder Namen auszuhelfen. Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt wendete diesen rhetorischen Kniff gerne an, obwohl der schlaue Fuchs gar nicht an Gedächtnisstörung litt. Hier sind Beispiele für solche Aushilfsfragen:

· "Jetzt fällt mir doch das deutsche Wort nicht ein! Bitte helfen Sie mir: Im Englischen lautet der Begriff 'balance of power'."

· "Der neue französische Ministerpräsident - wie heißt er gleich - sagte ..."

· "Wie hießen noch mal diese Fahrzeuge, die mit einem Gemisch aus Benzin und Öl angetrieben wurden und so entsetzlich stanken?"

· Positiver Nebeneffekt: Ihre Zuhörer sehen einem Redner, der frei vorträgt, solche kleinen "Aussetzer" gerne nach - und freuen sich darüber, dass sie die Antwort wissen.

Ralf Höller, Chefredakteur des Rhetorik-Newsletters, Bonn, Tel.: 0228 317272, E-Mail: loquis@t-online.de

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs