Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,…

Jetzt downloaden

Bitten Sie Ihre Zuhörer um Hilfe!

 

Erstellt:

Wenn Sie Angst haben, Ihre Zuhörer könnten bei Ihrer Präsentation einschlafen, hilft Ihnen ein simpler, aber wirkungsvoller Trick:

· Bitten Sie Ihre Teilnehmer, Ihnen mit einem scheinbar entfallenen Wort oder Namen auszuhelfen. Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt wendete diesen rhetorischen Kniff gerne an, obwohl der schlaue Fuchs gar nicht an Gedächtnisstörung litt. Hier sind Beispiele für solche Aushilfsfragen:

· "Jetzt fällt mir doch das deutsche Wort nicht ein! Bitte helfen Sie mir: Im Englischen lautet der Begriff 'balance of power'."

· "Der neue französische Ministerpräsident - wie heißt er gleich - sagte ..."

· "Wie hießen noch mal diese Fahrzeuge, die mit einem Gemisch aus Benzin und Öl angetrieben wurden und so entsetzlich stanken?"

· Positiver Nebeneffekt: Ihre Zuhörer sehen einem Redner, der frei vorträgt, solche kleinen "Aussetzer" gerne nach - und freuen sich darüber, dass sie die Antwort wissen.

Ralf Höller, Chefredakteur des Rhetorik-Newsletters, Bonn, Tel.: 0228 317272, E-Mail: loquis@t-online.de

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Musterreden und Redebausteine für jeden Anlass. Redner-Coaching: Vor Publikum und online überzeugen. Tipps und Tricks von Rhetorik-Profis

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs