Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,…

Jetzt downloaden

Männerwelt adé

 

Erstellt:

Wenn Sie Ihr Publikum anreden, müssen Sie bezüglich der Geschlechterfrage folgende Regeln beachten:

· In der Anrede kommen beide Geschlechter vor: "Meine Damen und Herren", "Liebe Kolleginnen und Kollegen" oder "Liebe Bürgerinnen und Bürger".

· Sie können auch eine neutralere Anrede verwenden, die beide Geschlechter einschließt: "Liebe Gäste", "Liebe Mitglieder".

· Hüten Sie sich aber vor Überkorrektheiten! Eine Anrede wie "Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder" macht keinen Sinn! Oder sagen Sie auch "Liebe Kinderinnen und Kinder"?

· Vorsicht auch vor zu vielen Wiederholungen: Statt "Fachmänner und Fachfrauen" sagen Sie lieber "Fachkräfte" oder "Fachleute"; "Mütter und Väter" ersetzen Sie am besten durch "Eltern".

· Bitte keine "journalistischen Einsparungen"! Verwenden Sie durchgängig die männliche und weibliche Form. Das gilt auch für Ihre Folien und Charts.

Ralf Höller, Chefredakteur des Rhetorik-Newsletters, Bonn, Tel.: 0228 317272, E-Mail: loquis@t-online.de

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs